Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Kiel

26.03.2019 – 17:31

Polizeidirektion Kiel

POL-KI: 190326.4 Heikendorf: Weiterer Steinwurf von Brücke gemeldet sowie Hinweisportal für Video-Uploads bereitgestellt

Heikendorf (ots)

Vorbemerkungen: Wir berichten heute über DREI Würfe von Gegenständen - vermutlich Steine - von Brücken. Ob ein Zusammenhang zwischen den Taten besteht, kann noch nicht gesagt werden.

Die ERSTE Meldung bezog sich auf den 21. März in Schwentinental (ots: POL-KI: 190326.2).

Die ZWEITE Meldung behandelt einen möglichen Steinwurf an der BAB 215.

DIESES ist die DRITTE Meldung und bezieht sich unten im Text auf Steinwürfe im Bereich Heikendorf.

Anschließend habe ich eine Ergänzung zur ersten Meldung.

Im Bereich Hegeholz (Heikendorf) wurden heute gegen 12.25 drei Personen auf einer Brücke im Bereich des Golfplatzes gesehen. Sie werden als jugendlich und männlich beschrieben und sollen Hoodiekaputzen vor ihre Gesichter gezogen haben. Sie sollen 3-4 Zentimeter große Steine von einer Brücke auf die Fahrbahn der K 51 geworfen haben. Das Fahrzeug des Zeugen wurde jedoch nicht getroffen. Die Kriminalpolizei Plön hat die Ermittlungen aufgenommen. Sie nimmt Hinweise unter 0431-160 3333 rund um die Uhr entgegen.

Jetzt wie angekündigt eine Ergänzung zur ersten Meldung von heute (POL-KI: 190326.2 Schwentinental: Vermutlich erneuter Steinwurf von einer Brücke über der B 76). Die Kriminalpolizei hat ein Hinweisportal eingerichtet. Wir bitten Bürgerinnen und Bürger, Video- und Fotomaterial, auf dem Hinweise zu der möglichen Tat aufgezeichnet wurden, hier hoch zu laden: https://sh.hinweisportal.de

Die Beamtinnen und Beamten der Kriminal- und der Schutzpolizei arbeiten gemeinsam mit Spezialdienststellen und der Staatsanwaltschaft Kiel intensiv an der Aufklärung dieser Taten.

Oliver Pohl

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell