Das könnte Sie auch interessieren:

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Kiel

02.07.2018 – 15:29

Polizeidirektion Kiel

POL-KI: 180702.4 Schönberg: Sportbootfahrer kehrt nach Bootstour mit 1,29 Promille an den Strand zurück

Schönberg (ots)

Am frühen Samstagabend kontrollierten Beamte des Küstenstreifenbootes "Falshöft" einen Sportbootführer, der nach einer Tour verbotenerweise sein Boot in die Badezone bei Schönberg lenkte, um es dort aus dem Wasser zu holen. Bei der Kontrolle stellten die Beamten Atemalkohol bei dem Bootsführer fest. Ein Test ergab einen Wert von 1.29 Promille.

Gegen 17:30 Uhr beobachtete die Besatzung des Küstenstreifenbootes "Falshöft" ein offenes Angelboot, das in den Badezonenbereichs des Strandes von Stakendorf bei Schönberg einfuhr, um das Boot aus dem Wasser zu holen.

Bei der Kontrolle des Bootsführers, der mit zwei weiteren Personen unterwegs war, stellten die Beamten Atemalkohol fest. Ein freiwillig durchgeführter Test ergab einen Wert von 1,29 Promille.

Der Bootsführer musste eine Streifenwagenbesatzung zur Station in Schönberg begleiten, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde.

Ihn erwarten eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen des Einfahrens in eine Badezone.

Matthias Felsch

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell