Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Zwei schwer verletzte Personen bei Verkehrsunfall -Ratingen-

Mettmann (ots) - Am 14.02.2019, gegen 15.50 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 11.02.2019

Limburg (ots) - 1. Polizei sucht Zeugen nach Fahrraddiebstahl, Limburg, Joseph-Schneider-Straße, Mittwoch, ...

24.05.2018 – 14:20

Polizeidirektion Kiel

POL-KI: 180524.2 Kiel: Falsche Polizeibeamte hatten leider Erfolg: 170.000,- Euro erbeutet

Kiel (ots)

Leider hatten die Täter dieses Mal Erfolg. Einem 88-jährigen Mann aus Suchsdorf nahmen unbekannte Täter Wertgegenstände und Bargeld in Höhe von rund 170.000,- Euro ab. Details der Tat werden wir mit Blick auf die laufenden Ermittlungen durch die Kieler Kriminalpolizei nicht mitteilen.

Seit dem Pfingstsonntag zählen die Ermittler rund 40 Anrufe sogenannter "Falscher Polizeibeamter" in dem Kieler Stadtteil Suchsdorf sowie in Flintbek und Molfsee.

Bei Anrufen von Menschen, die sich als Polizisten ausgeben, sollten Betroffene möglichst sofort die (echte) Polizei unter 110 oder 0431-160 3333 anrufen.

Oliver Pohl

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Kiel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung