Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

POL-ROW: ++ Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ++

Rotenburg (ots) - Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ## Foto in der ...

POL-AC: Drei Verletzte bei Unfall

Eschweiler (ots) - Bei einem Zusammenstoß auf der Kreuzung Kölner Straße / Weißer Weg / Lindenalle gestern ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf

13.03.2006 – 16:08

Polizei Düsseldorf

POL-D: Verkehrsunfall mit Straßenbahn in Rath

    Düsseldorf (ots)

Eine Schwerverletzte, ein Leichtverletzter und 30.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls zwischen einer Straßenbahn der Linie 712 und einer Sattelzugmaschine heute Morgen auf der Reichswaldallee. Durch den Zusammenstoß wurde die Straßenbahn aus den Schienen geschoben. Die Reichswaldallee musste für zwei Stunden in Richtung Ratingen gesperrt werden.

    Der 36-jährige Sattelzugfahrer war mit seinem Lkw gegen 10.25 Uhr auf der Reichswaldallee in Fahrtrichtung Ratingen unterwegs und wollte in Höhe der Davidstraße nach rechts auf die A 44 abbiegen. Dabei beachtete er nicht die für ihn Rotlicht zeigende Ampel und stieß mit der Straßenbahn der Linie 712 zusammen, die geradeaus Richtung Ratingen unterwegs war. Durch die Wucht des Zusammenstoßes entgleiste die Straßenbahn. Der 42-jährige Fahrer der Bahn wurde leicht- und eine 83-jährige Frau (Fahrgast) schwerverletzt, so dass sie zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von circa 30.000 Euro. Die Straßenbahn musste durch einen Sonderzug abgeschleppt werden. Während der Bergungsarbeiten durch die Feuerwehr (Straßenbahn musste wieder in die Schienen gesetzt werden) musste die Reichswaldallee in Fahrtrichtung Ratingen für zwei Stunden gesperrt werden.


ots Originaltext: Polizei Düsseldorf
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=13248

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008
http://www.polizei.nrw.de/duesseldorf/

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf