Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf

24.06.2005 – 13:34

Polizei Düsseldorf

POL-D: Zwei lokale Meldungen: Bekämpfung von Unfällen mit Kindern
Pkw-Raub vom Löricker Parkplatz - Polizei fahndet mit Phantombildern

POL-D: Zwei lokale Meldungen: Bekämpfung von Unfällen mit Kindern / Pkw-Raub vom Löricker Parkplatz - Polizei fahndet mit Phantombildern
  • Bild-Infos
  • Download

    Düsseldorf (ots)

Bekämpfung von Unfällen mit Kindern - Polizei geht gegen "Raser" in Rath vor

    Von Montag bis Donnerstag führten Beamte der Polizeiinspektion Ost in den Nachmittags- und Abendstunden auf der Straße Rather Broich gezielt Geschwindigkeitskontrollen durch. Mit dieser Art von "Laseraktion" sollen Unfälle unter Beteiligung von Kindern bekämpft werden.

    44 Kfz-Führer waren zu schnell. Die Beamten fertigten neun Anzeigen, von denen vier zu Fahrverboten führen werden. Die restlichen Fahrer mussten Verwarngelder bezahlen. Absoluter Spitzenreiter war ein BMW-Fahrer, der bei erlaubten 50 km/h mit 109 km/h gemessen wurde. Ihm drohen zwei Monate Fahrverbot, 175 Euro Geldbuße und vier Punkte in Flensburg. Besonderes Pech hatte ein 28-jähriger Nissan-Fahrer. Seine gemessene Geschwindigkeit lag zwar nur im Verwarngeldbereich, dafür war er aber zur Festnahme ausgeschrieben und kam in Haft.

    Pkw-Raub vom Löricker Parkplatz - Polizei fahndet mit Phantombildern Ihre Veröffentlichungen vom 17. Juni 2005

    Mit einer Pistole und einem Baseballschläger bedrohten Mittwochabend (15. Juni) zwei Männer einen Jogger auf dem Parkplatz Oberlöricker Straße, der gerade zu seinem Fahrzeug zurückgekehrt war. Sie entrissen ihm die Schlüssel seines dort geparkten, hochwertigen BMW und flüchteten mit diesem Fahrzeug. Ein dritter Täter flüchtete mit dem zur Anreise benutzten dunklen Mercedes Benz Kombi mit belgischen Kennzeichen. Das geraubte Fahrzeug hat einen Wert von 100000 Euro. Die Versicherung setzt eine Belohnung von 3000 Euro zur Wiederbeschaffung des PKW aus.

    Durch den Geschädigten konnten nun Montagebilder der beiden Täter erstellt werden. Sie sind als Datei angehängt.

    Die beiden Räuber können wie folgt beschrieben werden: Der Mann mit dem Baseballschläger war 30-35 Jahre alt, ungefähr 185 cm groß und hatte helle, kurzgeschorene Haare. Er hatte sehr ausgeprägte Armmuskeln (Bodybilder-Typ) und trug eine Goldpanzerkette. Der Mann mit der schwarzen Pistole war 35-40 Jahre alt, circa 190 cm groß und auch so durchtrainiert wie sein Komplize. Die Polizei sucht Zeugen.

    Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 31 unter Telefon 8700.


ots Originaltext: Polizei Düsseldorf
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=13248

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008
http://www.polizei.nrw.de/duesseldorf/

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell