Polizei Düsseldorf

POL-D: Drei Meldungen

    Düsseldorf (ots) - Nach Tötungsdelikt in Derendorf - Tatverdächtiger stellte sich gestern Abend der Polizei - Ermittler suchen weiterhin Zeugen

Ihre Veröffentlichungen von Donnerstag, 13. März

    Der 31-jährige Mann, der im dringenden Verdacht steht, einen 29- Jährigen am Dienstagabend in Derendorf erstochen und einen weiteren 30-jährigen Mann mit Messerstichen schwer verletzt zu haben, hat sich gestern um 23.30 Uhr im Beisein seiner beiden Anwältinnen im Polizeipräsidium gestellt.

    Der 31-Jährige machte bisher keine Angaben und wird heute dem Haftrichter vorgeführt. Das Tatmesser konnte noch nicht sichergestellt werden. Die Mordkommission sucht weiterhin Zeugen der Tat und Zeugen, die Hinweise zu dem Aufenthalt des Tatverdächtigen nach der Tat geben können.

    Hinweise an die "MK Hospital" unter Telefon 870-0.

Versuchtes Tötungsdelikt in Heerdt - Tatverdächtiger in Duisburg festgenommen

Ihre Veröffentlichungen von Montag, 3. März und Dienstag, 4. März

    Ein 42-jähriger Mann war am frühen Sonntagmorgen in Heerdt von einem Mann bei einer Musikveranstaltung in Heerdt angeschossen worden. Umfangreiche Ermittlungen und Observationen brachten die Ermittler auf die Spur des 23-jährigen Albaners. Er konnte gestern gegen 21.35 Uhr von Spezialeinheiten in Duisburg-Meiderich auf der Bronckhausstraße festgenommen werden.

Versuchter Raub auf Kiosk in Bilk - Täter flüchtete ohne Beute

    Ein bislang unbekannter Mann versuchte gestern Abend einen Kiosk in Bilk zu überfallen. Der Unbekannte flüchtete ohne Beute.

    Gegen 20 Uhr bemerkte die 40-jährige Kioskbesitzerin, wie ein mit einem Schal und Schutzbrille maskierter Mann auf ihren Kiosk an der Friedenstraße zukam. Der Maskierte war mit einer kleinen Pistole bewaffnet. Die 40-Jährige flüchtete in einen hinteren Raum und alarmierte ihren Mann, der sich dort aufhielt. Dieser ging daraufhin in den Verkaufsraum und sah den Unbekannten nur noch flüchten.

    Der Tatverdächtige ist circa 25 Jahre alt und ungefähr 180 Zentimeter groß. Auffallend ist seine äußerst hagere Figur. Er trug eine braune Lederjacke. Maskiert war er mit einem schwarz-weiß karierten Schal, einer Schutzbrille und einer roten Kappe.

    Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 31 unter Telefon 870-0.


ots-Originaltext: Polizei Düsseldorf

Rückfragen bitte an:
Polizei Düsseldorf

Pressestelle
Telefon:0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: