Polizei Düsseldorf

POL-D: "Rampenbetrug" an Großmärkten - 57-Jähriger festgenommen

    Düsseldorf (ots) - Betrüger festgenommen - 57-Jähriger war mit sogenanntem "Rampenbetrug" erfolgreich

    Zivilbeamte der Polizeiinspektion Ost konnten in der Nacht zum Donnerstag einen 57-jährigen Düsseldorfer vor seiner Wohnung in Reisholz festnehmen. Der Mann steht im Verdacht Großmarktkunden in Düsseldorf und Mülheim mit dem sogenannten Rampenbetrug um etwa 60.000 Euro geprellt zu haben. Der Tatverdächtige befindet sich seit gestern in Untersuchungshaft.

    Bereits Mitte Dezember erhielt die Kripo Kenntnis über einen versuchten "Rampenbetrug" an einem Düsseldorfer Großmarkt. Der angebliche Lagerleiter hatte einem Kunden Havarieware (Laptops/Handys) im Wert von 500.000 Euro mit einem 30-prozentigen Preisnachlass angeboten. Als das Angebot auf Interesse stieß, verabredete man eine erneutes Treffen in dem Restaurant des Marktes. Der "Lagerleiter" erschien im Firmenkittel mit Namensschild und Lieferscheinen. Gleichzeitig forderte der nette Herr S. 20.000 Euro als Warenanzahlung. Eine geplanter Termin zur Besichtigung der Ware platzte aus "gesundheitlichen" Gründen. Danach war er verschwunden. Zwei Wochen später tauchte der nette Herr S. erneut auf. Er bot einem Büdchenbesitzer 1000 Stangen Zigaretten an. Die Anzahlung von 8700 Euro musste der Kioskbesitzer anschließend unter Verluste buchen. Nach Ermittlungen konnte die Kripo den netten 57- jährigen Herrn S. identifizieren. Der mittlerweile erwirkte Haftbefehl gegen ihn vor wenigen Tagen, kam zeitgleich mit dem Hinweis, dass S. gerade in Mülheim zuschlug. Dort wollte ein 29- Jähriger Laptops für 120.000 Euro günstig erwerben und leistete die Anzahlung von 50.000. Die unmittelbar nach der Übergabe eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen führten dann vorgestern zu der Festnahme des S. vor seiner Düsseldorfer Wohnung. In seiner Hosentasche fanden die Beamten gerollte 41.000 Euro und weitere 10.000 Euro in der Wohnung. Seit gestern sitzt der Herr S. , dessen Nachnahme tatsächlich mit S. beginnt, in U-Haft.

ots-Originaltext: Polizei Düsseldorf

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=13248

Rückfragen bitte an:
Polizei Düsseldorf

Pressestelle
Telefon:0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008
Email:

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: