Polizei Düsseldorf

POL-D: Zwei lokale Meldungen

      Düsseldorf (ots) - Lotto-Geschäft in Hassels überfallen -
Unbekannter Täter flüchtete

    Ein bislang unbekannter Mann hat am Freitagabend ein Lotto-Geschäft in Hassels überfallen. Der Räuber flüchtete mit mehreren hundert Euro Bargeld. Eine Fahndung verlief bisher ohne Ergebnis.

    Der Unbekannte betrat gegen 18.15 Uhr das Geschäft an der Tönisstraße. Als die 44-jährige Angestellte ihn fragte, ob sie ihm behilflich sein könnte, zog der etwa 20-jährige Mann eine Pistole aus seiner Jackentasche. Er forderte die 44-Jährige zur Herausgabe des Geldes auf. Das Opfer händigte dem Räuber mehrere hundert Euro aus. Mit seiner Beute flüchtete der Mann aus dem Geschäft.

    Der Räuber ist circa 20 Jahre alt und ungefähr 170 Zentimeter groß. Er hat blonde Haare. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jacke und einer schwarzer Hose. Er trug eine schwarze Wollmütze.

    Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 31 unter Telefon 870-0.

    Raubüberfall in Rath scheiterte - Zwei unbekannte Männer flüchteten ohne Beute

    Zwei maskierte Männer versuchten am Samstagabend ein Telefonkartengeschäft in Rath zu überfallen. Ohne Beute flüchteten die beiden Räuber.

    Zwei maskierte Männer liefen gegen 21.30 Uhr in das Telefonkartengeschäft an der Münsterstraße. Die drei anwesenden Angestellten, 17 bis 27 Jahre alt, wurden von einem Täter mit einem Messer bedroht. Im Kassenbereich stellte die 17-jährige Angestellte einem der Täter ein Bein, so dass dieser zu Boden stürzte und das Messer verlor. Die überraschten Täter versuchten noch in die Kasse zu greifen, aber auch dies misslang. Die Maskierten flüchteten ohne Beute.

    Die Täter sind etwa 20 Jahre alt und 175 bis 180 Zentimeter groß. Sie waren mit blauen bzw. dunklen Winterjacken und hellen Sportschuhen bekleidet. Maskiert waren sie mit schwarzen Mützen mit Sehschlitzen.

    Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 31 unter Telefon 870-0.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düsseldorf

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düsseldorf

Telefon: 0211-870 2002 bis 2007
Fax:        0211-870 2008

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: