Polizei Düsseldorf

POL-D: Zwei lokale Meldungen

      Düsseldorf (ots) - Taxi geriet auf eisglatter Straße in
Rath ins Schleudern- Ein Fahrgast schwer verletzt - Sachschaden
etwa 3.000 Mark

    Schwer verletzt wurde am frühen Samstagmorgen ein Fahrgast eines Taxis in Rath, als das Fahrzeug ins Schleudern geriet und gegen eine Schutzplanke prallte. Zwei weitere Fahrgäste und der Taxifahrer blieben unverletzt.

    Der 30-jährige Taxifahrer war gegen 3.30 Uhr mit seinem Taxi auf der Sankt-Franziskus-Straße in Richtung Oberrather Straße unterwegs. Er beförderte drei Fahrgäste, 20, 33 und 34 Jahre alt. Auf der dortigen Brücke geriet das Fahrzeug auf eisglatter Fahrbahn ins Rutschen und schleuderte gegen eine Betonschutzplanke. Durch den Aufprall wurde der 33-jährige Fahrgast, der hinten im Taxi saß, verletzt. Er musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die beiden anderen 20- und 34-jährigen Insassen und der Taxifahrer blieben unverletzt. Es entstand Sachschaden von circa 3.000 Mark.

    Letzter verkaufsoffener Samstag vor dem Weihnachtsfest - Ruhige Verkehrslage

    Der letzte verkaufsoffene Samstag vor dem Weihnachtsfest verlief aus polizeilicher Sicht in der Innenstadt ruhig. Viele Besucher hatten offensichtlich die öffentlichen Verkehrsmittel genutzt, da viele Fußgänger im Stadtzentrum und in der Altstadt unterwegs waren. Parkraum stand jederzeit zur Verfügung. Dennoch zogen es einige Pkw-Fahrer vor, blockierend auf den Fahrbahnen oder den Gehwegen zu parken. 35 Fahrzeuge mussten daher abgeschleppt werden, 21 Verwarngelder waren fällig. Problemlos verlief auch der Busreiseverkehr. Die Polizei zählte 41 Busse in der Innenstadt.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düsseldorf

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düsseldorf

Telefon: 0211-870 2002 bis 2007
Fax:        0211-870 2008

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: