Polizei Düsseldorf

POL-D: Zwei lokale Meldungen

      Düsseldorf (ots) - Schwerer Verkehrsunfall in Holthausen -
Drei schwerverletzte und zwei leichtverletzte Personen - Etwa
15.000 Mark Sachschaden

    Schwer verletzt wurde am Sonntagabend in Holthausen der Fahrer eines Opel Kadett und zwei seiner Mitfahrerinnen, als er mit einem Opel Astra zusammenstieß.

    Ein 37-jähriger Mann war gegen 17.40 Uhr mit seinem Opel Kadett auf der Walther -Rathenau-Straße unterwegs. In seinem Fahrzeug befanden sich noch ein 48-jähriger Mann und zwei Frauen, 43 und 20 Jahre alt. Zur gleichen Zeit befuhr ein 22-jähriger Mann mit seinem Opel Astra die Bonner Straße in Richtung Am Trippelsberg. Als der 37-jährige Kadett-Fahrer in die Bonner Straße einbiegen wollte, übersah er aus bislang ungeklärter Ursache den vorfahrtberechtigten Astra-Fahrer. Trotz einer Vollbremsung konnte der Astra-Fahrer einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden und prallte in den Kadett. Der 37-jährige Kadett-Fahrer und seine beiden 20- und 43-jährigen Mitfahrerinnen wurden schwer verletzt und mussten zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Ein weiterer 48-jähriger Beifahrer im Kadett wurde leicht verletzt. Während der 22-jährige Fahrer des Astra unverletzt blieb, musste seine 29-jährige Beifahrerin ambulant behandelt werden. Es entstand Sachschaden von ungefähr 15.000 Mark. Die Bonner Straße blieb für etwa zwei Stunden in beide Fahrtrichtungen gesperrt.

39-jährige Vermisste wurde tot aufgefunden

Ihre Veröffentlichungen von  Freitag, 26.Oktober 2001

    Tot aufgefunden wurde am Sonntagmittag in Rath die 39-jährige vermisste Frau aus Wersten.

    Die Frau hatte ihre Wohnung in Wersten am Dienstag, 23. Oktober mit unbekanntem Ziel verlassen. In einem Telefongespräch mit einer Bekannten hatte sie geäußert, dass sie Selbstmordabsichten habe.

    Ein Spaziergänger fand die 39-Jährige am Sonntagmittag gegen 13.20 Uhr tot im Aaper Wald. Hinweise für ein Fremdverschulden haben sich nicht ergeben.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düsseldorf

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düsseldorf

Telefon: 0211-870 2002 bis 2007
Fax:        0211-870 2008

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: