Polizei Düsseldorf

POL-D: Zwei lokale Meldungen

    Düsseldorf (ots) -

    29-Jähriger in Düsseltaler Juweliergeschäft festgenommen - Sieben Pfandscheine über Schmuck und Uhren sichergestellt - Ermittlungen dauern an

    Ein 29-jähriger Mann aus Oberhausen steht im dringenden Verdacht seit einiger Zeit im Bereich Düsseldorf bei Diebstählen in Juweliergeschäften Schmuck und Uhren in noch unbekannter Höhe erbeutet zu haben. Gestern konnte er in einem Düsseltaler Schmuckgeschäft festgenommen werden.

    Gegen 16.45 Uhr ließ sich der Tatverdächtige von einer Angestellten eine Vorlageschachtel mit 15 Ringen zeigen. Die Ringe haben jeweils einen Wert von circa 2000 Mark. Mit einer Handbewegung überdeckte er das Vorlagebrett. Unmittelbar danach bemerkte die 29-jährige Angestellte das Fehlen eines Ringes. Die Frau schrie sofort den Tatverdächtigen an. Durch den Lärm wurde der Geschäftsinhaber und eine weitere Angestellte aufmerksam. Sie konnten den Dieb bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Bei der Durchsuchung kam eine Gaspistole, die im Hosenbund steckte zum Vorschein. In der Jacke fanden die Beamten insgesamt sieben Pfandscheine über Ringe und Uhren. Der Ring wurde in einem Zipfel der Hosentasche entdeckt. Der Mann ist drogenabhängig und bereits mehrfach wegen Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten. Die Ermittler gehen davon aus, dass er durch die Taten und das «Versetzen» der Beute seinen Drogenkonsum und seinen Lebensunterhalt bestreitet. Er wird heute dem Haftrichter vorgeführt.

    Drei Einbrüche in das Vereinsheim des Rather Spielvereins am Waldstadion - 25-Jähriger festgenommen

    Ein 25-jähriger Düsseldorfer steht im dringenden Verdacht in dieser Woche dreimal in das Vereinsheim des Rather Spielvereins an der Wilhelm-Unger-Straße eingebrochen zu haben. Der Mann wurde in der vergangenen Nacht in seiner Wohnung in Rath festgenommen. Gegen ihn bestand bereits ein Haftbefehl des Amtsgerichts Cochem /Mosel wegen Fernbleibens vom Bundeswehrdienst.

    Nach Ermittlungen gelangten die Beamten gestern Abend auf die Spur des 25-Jährigen. Eine Überprüfung des Verdächtigen ergab, dass gegen ihn eine sogenannter Sicherungshaftbefehl von sechs Monaten wegen Fernbleibens von der Bundeswehr vorlag. Die Wohnung des Verdächtigen in Rath wurde von den Zivilfahndern aufgesucht. Auf dem Wohnzimmertisch lag das «Diebesgut». Der Einbrecher hatte Schokoriegel und ein Tastentelefon erbeutet. Der Mann ist in der Vergangenheit bereits mehrfach wegen Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten. Seit gestern befindet er sich in Haft.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düsseldorf

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düsseldorf

Telefon: 0211-870 2002 bis 2007
Fax:        0211-870 2008

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: