Polizei Düsseldorf

POL-D: Krefeld
A 57 - Drei Verletzte bei Verkehrsunfall

Düsseldorf (ots) - Montag, 24. November 2014, 17.20 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall auf der A 57 wurden gestern in Höhe Krefeld drei Menschen zum Teil schwer verletzt. Ein Pkw-Fahrer hatte nicht bemerkt, dass vor ihm der Verkehr zum Stillstand gekommen war.

Um 17.20 Uhr herrschte auf der A 57 in Richtung Köln reger Verkehr. Im Bereich Krefeld-Oppum bewegten sich die Fahrzeuge im "stop-and-go-Modus". Ein 24-jähriger Mann aus Ratingen näherte sich mit seinem VW Touran von hinten mit hoher Geschwindigkeit und verkannte die Situation. Er fuhr nahezu ungebremst auf einen vor ihm zum Stillstand gekommenen VW Polo und schob diesen auf einen Mercedes A-Klasse. Der 51-jährige Polo-Fahrer zog sich bei der Kollision schwere Verletzungen zu. Der Unfallverursacher und der 64-jährige Mercedes-Fahrer wurden nur leicht verletzt.

Für die Dauer der Rettungsmaßnahmen und der anschließenden Unfallaufnahme musste die A 57 in Richtung Köln bis 19.40 Uhr gesperrt werden. Die drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Stau von 5 Kilometern Länge.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: