Polizei Düsseldorf

POL-D: 3500 Ecstasy-Pillen sichergestellt - Polizei stoppt Drogenhandel

    Düsseldorf (ots) -     Drogenschmuggel gestoppt - Düsseldorfer Polizei stellt 3500 Ecstasy-Pillen sicher - Täter in Untersuchungshaft

    Mit der Festnahme von vier Tatverdächtigen gelang gestern der Düsseldorfer Polizei nach mehrmonatiger Ermittlungsarbeit ein erfolgreicher Schlag gegen den Ecstasy-Handel in der Landeshauptstadt und im Mettmanner Raum.

    Bereits am vergangenen Freitag wurden auf der Raststätte Cloebruch an der A 52 zwei Personen vorläufig festgenommen. Sie kamen gerade von einer Schmuggelfahrt aus den Niederlanden zurück. Ein 31-Jähriger aus dem Bergischen Kreis wurde dem Haftrichter vorgeführt und befindet sich in U-Haft.

    Die Ermittlungen ergaben, dass der Täterkreis in den letzten Monaten mehrere tausend Ecstasy-Pillen, sowie Kokain und Amphetamin eingeschmuggelt und an, in der Landeshauptstadt und Mettmann ansässige, Weiterverkäufer abgesetzt hatten.Die aus den Niederlanden (Region Süd - Limburg) stammenden Drogen waren für den Verkauf in Diskotheken bestimmt.

    Gestern wurden im Düsseldorfer Süden nach einer weiteren Schmuggelfahrt zwei Kuriere festgenommen. Beide kehrten gerade aus Holland zurück. Anschließend nahmen die Fahnder den in Düsseldorf - Eller wohnenden Haupttäter und Drahtzieher ( 22 Jahre alt) vorläufig fest. Außerdem gelang in diesem Zusammenhang am selben Tag die Festnahme eines Dealers aus dem Kreis Mettmann.

    Die Tatverdächtigen (19-24 Jahre alt) werden heute dem Haftrichter vorgeführt. Insgesamt konnten die Beamten etwa 3500 Ecstasy-Pillen sicherstellen.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düsseldorf

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düsseldorf

Telefon: 0211-870 2002 bis 2007
Fax:        0211-870 2008

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: