Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LB: Öffentlichkeitsfahndung nach 51 Jahre alter Vermisster aus Ludwigsburg

Ludwigsburg (ots) - Ludwigsburg / Stuttgart: 51-Jährige aus Ludwigsburg vermisst Seit 12. Januar wird die ...

POL-HH: 190117-6. Öffentlichkeitsfahndung nach versuchtem Sexualdelikt in Hamburg-Stellingen

Hamburg (ots) - Tatzeit: 30.12.2018, 05:30 Uhr Tatort: Hamburg-Stellingen, Försterweg Die Polizei Hamburg ...

POL-ME: Geldautomatensprengung in Ratingen: Polizei sucht Zeugen - Ratingen - 1901082

Mettmann (ots) - Am noch nächtlichen Freitagmorgen (18. Januar 2019) haben bislang unbekannte Täter einen ...

16.07.2014 – 12:35

Polizei Düsseldorf

POL-D: Düsseldorf/Ratingen: Autobahnkreuz Breitscheid - Zwei Pferde "büxten" aus - Beherzte Zeugen halten Ausreißer fest - Keine Verletzten - Foto hängt als Datei an

  • Bild-Infos
  • Download

Düsseldorf (ots)

***Meldung aus dem Bereich der Autobahnpolizei Düsseldorf*** - Ratingen - Autobahnkreuz Breitscheid - Zwei Pferde "büxten" aus - Beherzte Zeugen halten Ausreißer fest - Keine Verletzten - Foto hängt als Datei an

Mittwoch, 16. Juli 2014, 9 Uhr

Einen gewagten "Ausflug" auf den Zubringer zur A 3 unternahmen heute Morgen zwei Pferde eines nahegelegenen Reiterhofs in Ratingen. Glücklicherweise bemerkten Zeugen die beiden rechtzeitig und stoppten das Duo, ehe es auf die Hauptfahrbahn der A 3 traben konnte.

Gegen 9 Uhr alarmierten Pkw-Fahrer die Autobahnpolizei Düsseldorf über zwei Pferde die in Höhe Ratingen auf der Tangente der A 3 Düsseldorf-Köln trabten. Zeugen, darunter auch ein Tierarzt, hielten die friedlichen Tiere fest und stoppten einen möglichen Ausflug in die Domstadt. Mehrere Streifen der Autobahnpolizeiwache Mülheim sperrten die Tangente und kümmerten sich dann um die Sicherung der beiden Ausreißer. Wie sich herausstellte, waren die beiden von einer umzäunten Weide eines Reiterhofs bei Ratingen "ausgebüxt". Die Mitarbeiter des Reiterhofs holten die Tiere ab. Nach circa 90 Minuten konnte die Tangente wieder freigegeben werden. Weder Zwei-, noch Vierbeiner kamen zu Schaden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung