PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Düsseldorf mehr verpassen.

06.07.2014 – 11:28

Polizei Düsseldorf

POL-D: Krefeld - A 57 - Mann nach Alleinunfall schwer verletzt - Verdacht des Alkoholkonsums - Blutprobe

Düsseldorf (ots)

Samstag, 5. Juli 2014, 20.55 Uhr +++Meldung der Autobahnpolizei+++ - Krefeld - A 57 - Mann nach Alleinunfall schwer verletzt - Verdacht des Alkoholkonsums - Blutprobe

Schwer verletzt wurde gestern Abend ein Pkw-Fahrer auf der A 57 in Höhe der Anschlussstelle Krefeld-Gartenstadt. Der Mann war aus bislang unklarer Ursache mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen und hatte sich dann überschlagen. Da der Verdacht bestand, dass er unter dem Einfluss von Alkohol stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

Nach den bisherigen Ermittlungen war ein 25 Jahre alter Mann aus Geldern mit seinem Audi auf der A 57 in Fahrtrichtung Köln unterwegs. Aus bislang unklarer Ursache kam er im Bereich der Ausfädelungsspur der Anschlussstelle Krefeld-Gartenstadt nach rechts von der Fahrbahn ab. Hier stieß das Auto in die dortige Böschung, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der Fahrer konnte seinen Audi selbst verlassen, musste allerdings zur Behandlung in eine Klinik eingeliefert werden. Für die eingesetzten Beamten ergab sich vor Ort der Verdacht, dass der 25-Jährige Alkohol getrunken haben könnte. Aus diesem Grund wurde die Entnahme einer Blutprobe im Krankenhaus veranlasst. Der Sachschaden wird auf 6.000 Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme und Fahrzeugbergung wurde die Anschlussstelle kurzfristig gesperrt. Es kam hierbei zu keinen größeren Verkehrsbeeinträchtigungen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell