Polizei Düsseldorf

POL-D: Einfahrt in den Rheinalleetunnel - Geschwindigkeitskontrollen - 37 Anzeigen in drei Stunden

Düsseldorf (ots) - Einfahrt in den Rheinalleetunnel - Geschwindigkeitskontrollen - 37 Anzeigen in drei Stunden

Oberkassel - Die Düsseldorfer Polizei hat gestern Abend eine groß angelegte Geschwindigkeitskontrolle an der Einfahrt des Rheinalleetunnels durchgeführt. In der Zeit von 22 Uhr bis 1.05 Uhr kontrollierten Polizeibeamte die Kraftfahrzeugführer, die Düsseldorf in Richtung Westen verlassen wollten. Im Bereich vor dem Tunnel ereigneten sich im Jahr 2013 insgesamt 79 Verkehrsunfälle (elf davon wegen Überschreitung der Geschwindigkeit), bei denen insgesamt 27 Menschen zum Teil schwer verletzt wurden. Wie schon bei anderen Geschwindigkeitskontrollen an dieser Stelle, fuhr wieder eine Vielzahl von Verkehrsteilnehmern (insgesamt 89) zu schnell. Gegen 37 Fahrzeugführer fertigen die Beamten nun Ordnungswidrigkeitsanzeigen. Spitzenreiter war ein Fahrzeugführer, der 64 km/h zu schnell unterwegs war. Ihn erwarten 480 Euro Geldbuße, zwei Punkte in Flensburg und drei Monate Fahrverbot.

Das Ergebnis hat deutlich gezeigt, dass die Verkehrsteilnehmer sich an dieser Stelle nicht an die vorgegebene Geschwindigkeitsbegrenzung halten. Um der Unfallentwicklung dort Einhalt zu gebieten und hier keinen Unfallschwerpunkt entstehen zu lassen, werden die Kontrollen auch in Zukunft fortgesetzt. Es bleibt dabei: "Geschwindigkeit ist der Killer Nummer eins".

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: