Polizei Düsseldorf

POL-D: Kaarst - A 57 in Richtung Köln -Baustellenabsperrung durchfahren - 67-Jähriger stirbt an der Unfallstelle

Düsseldorf (ots) - Freitag, 17. Januar 2014 ***Meldung aus dem Bereich der Autobahnpolizei Düsseldorf*** - Kaarst - A 57 in Richtung Köln -Baustellenabsperrung durchfahren - 67-Jähriger stirbt an der Unfallstelle

Ein 67-jähriger Mann aus Heinsberg durchfuhr in der vergangenen Nacht die Absperrung der Baustelle an der Anschlussstelle Holzbüttgen in Richtung Köln. Sein Pkw geriet in eine Baugrube und der Mann verstarb noch an der Unfallstelle. Ein suizidales Geschehen ist nicht auszuschließen.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei hatte der Mann die Baustellenabsperrung im Bereich der alten Tangente zur A 57 in Richtung Köln mit seinem Opel durchbrochen und den Baustellenbereich über mehrere Hundert Meter befahren. Schließlich geriet der Pkw in eine Baugrube, überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen. Der 67-Jährige wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und verstarb noch an der Unfallstelle.

Ein suizidales Geschehen kann derzeit nicht ausgeschlossen werden. Zur Feststellung der Fahrtüchtigkeit wurde dem Toten in der Gerichtsmedizin eine Blutprobe entnommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008
http://www1.polizei-nrw.de/duesseldorf

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: