Polizei Düsseldorf

POL-D: Zwei lokale Meldungen

      Düsseldorf (ots) - Raub auf Taxifahrer in Heerdt - Täter
festgenommen

    Leicht verletzt wurde ein Taxifahrer in der vergangenen Nacht in Heerdt, als er Opfer eines Raubüberfalles wurde. Der Täter konnte kurze Zeit später festgenommen werden.

    Der 59-jährige Taxifahrer hatte gegen 2 Uhr am Burgplatz in der Stadtmitte einen Fahrgast aufgenommen. Fahrtziel sollte der «Handweiser» in Heerdt sein. Als der Taxifahrer kassieren wollte, zog der Mann ein Messer und forderte von dem 59-Jährigen die Geldbörse. Das Opfer kam der Aufforderung nicht nach und erlitt im Verlaufe eines Handgemenges eine Schnittwunde an der Hand. Der Taxifahrer sprang aus seinem Wagen und rief um Hilfe. Der Räuber versuchte den Mann weiterhin zu attackieren, was ihm jedoch nicht gelang. Der 59-Jährige flüchtete um Hilfe rufend in Richtung Burgunder Straße, der Täter in Richtung Malmedyer Straße. Die alarmierten Polizeibeamten fanden das Opfer an der Eupener Straße. Aufgrund der guten Beschreibung konnte der 19-jährige Täter an der Burgunder Straße/ Eupener Straße festgenommen werden. Der Täter wird dem Haftrichter vorgeführt. S. D. - H.

Versuchte Vergewaltigung in Gerresheim - Täter flüchtete

    In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde eine 20-Jährige von einem unbekannten Mann auf der Torfbruchstraße angesprochen und sexuell genötigt.

    Um 03.25 Uhr parkte die Geschädigte ihr Fahrzeug auf der Torfbruchstraße. Auf dem Gehweg trat ein Mann auf sie zu und sprach die junge Frau an. Plötzlich und für die 20-Jährige vollkommen unerwartet ging er sie an und versuchte sie zu vergewaltigen. Durch die lauten Hilferufe der jungen Frau, die dadurch Nachbarn auf sich aufmerksam machte, ließ der Mann von ihr ab und flüchtete zu einem in der Nähe abgestellten Pkw.     Der Mann kann wie folgt beschrieben werden: circa 20-30 Jahre alt, circa 190 cm groß, schlanke Statur. Er trug eine weiße Hose, ein schwarzes Polohemd und eine weiße Baseballmütze     Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 12 unter Telefon 870-0. A. C.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düsseldorf

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düsseldorf

Telefon: 0211-870 2002 bis 2007
Fax:        0211-870 2008

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: