Polizei Düsseldorf

POL-D: Schwerer Verkehrsunfall in Stadtmitte

      Düsseldorf (ots) - Schwerer Verkehrsunfall in Stadtmitte -
Drei Leichtverletzte - 300.000 Sachschaden

    Leicht verletzt wurden gestern Abend drei Männer an der Kreuzung Königsallee/Elberfelder Straße, als eine Straßenbahn zwei Pkw erfasste.

    Die beiden Pkw, ein Ferari und ein Taxi, waren um 19.10 Uhr auf der Königsallee Höhe des Schadowplatzes an einer Ampel bei «Grün» angefahren, um nach links in die Elberfelder Straße einzubiegen. Aus Richtung Heinrich-Heine-Allee nahte mit unverminderter Geschwindigkeit eine Straßenbahn der Linie 706. Als der 35-jährige Ferari-Fahrer die Straßenbahn bemerkte, versuchte er noch sein Fahrzeug zu beschleunigen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Der Ferari wurde jedoch an der Hinterachse von der 706 erfasst und etwa zehn Meter in Richtung Elberfelder Straße geschleudert und blieb dort im Gleisbereich liegen. Anschließend stieß die Straßenbahn mit ihrem 30-jährigen Fahrer gegen das Taxi und schleuderte es gegen das Gebüsch neben dem Gleis. Der 73-jährige Taxi-Fahrer wurde eingeklemmt und durch die Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit. Der Ferari-Fahrer mit seinem 42-jährigen Beifahrer, sowie der Taxi-Fahrer wurden leicht verletzt. Bis 21.10 Uhr war die Kreuzung komplett gesperrt. Beide Pkw wurden so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Es entstand Sachschaden in Höhe vom circa 300.000 Mark.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düsseldorf

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düsseldorf

Telefon: 0211-870 2002 bis 2007
Fax:        0211-870 2008

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: