Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Nach Sachbeschädigung in Lüner Parkhaus - Polizei fahndet mit Lichtbildern

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0316 Bislang unbekannte Tatverdächtige haben in der Nacht vom 15. auf den 16. ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-LB: Großübung von Polizei und Bevölkerungsschutz am Sonntag, 24. März 2019, in Ludwigsburg und Böblingen

Ludwigsburg (ots) - Polizei und Bevölkerungsschutz führen am Sonntag, 24. März 2019 in Ludwigsburg und ...

05.11.2012 – 11:15

Polizei Düsseldorf

POL-D: Hauptunfallursache Geschwindigkeit "Mehr Kontrollen -> Weniger Unfälle" - Schwerpunktkontrollen in Benrath

Düsseldorf (ots)

Hauptunfallursache Geschwindigkeit

"Mehr Kontrollen -> Weniger Unfälle" - Schwerpunktkontrollen in Benrath

Nach den bisherigen Aktionen steht ab heute Benrath als letzter Stadtteil in diesem Jahr im Fokus von Geschwindigkeitskontrollen der Stadt Düsseldorf und der Polizei.

Bei den bisherigen Stadtteilaktionen haben die eingesetzten Mitarbeiter der städtischen Verkehrsüberwachung und Polizisten über 14.000 Verstöße festgestellt. In mehr als 11.000 Fällen waren die Verkehrsteilnehmer zu schnell unterwegs. In über 1.500 Fällen waren Fußgänger oder Radfahrer die Verkehrssünder.

Nun steht Benrath im Mittelpunkt der Aktion "Mehr Kontrollen -> Weniger Unfälle". Polizeibeamte werden, unterstützt durch die Radarwagen der Stadt, den Autofahrern ins Bewusstsein rufen, dass die gefahrene Geschwindigkeit im Falle eines Unfalls maßgeblich über Leben und Tod vor allem eines Fußgängers oder Radfahrers entscheidet. Überwacht werden insbesondere die Unfallschwerpunkte Am Schönenkamp, Hildener Straße, Forststraße, Frankfurter Straße, Südallee, Benrather Schlossufer, Urdenbacher Allee, Paulistraße, Cäcilienstraße und Benrodestraße.

An bis zu vier Stellen wird darüber hinaus gegen Verstöße von Radfahrern und Fußgängern vorgegangen. Spezielles Augenmerk legen die Kooperationspartner auf folgende Bereiche: Benrather Schloßallee Börchemstraße / Cäcilienstraße Urdenbacher Allee Hildener Straße.

Ein Teil der geplanten Kontrollstellen wird wieder tagesaktuell angekündigt. "Wir werden aber auch an den verdeckten und unangekündigten Kontrollen festhalten", so Martin Vonstein, Leiter der Direktion Verkehr der Polizei Düsseldorf. "Die neue Transparenz soll keine Einladung für Raser werden!"

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008
http://www1.polizei-nrw.de/duesseldorf

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung