Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf
Keine Meldung von Polizei Düsseldorf mehr verpassen.

12.10.2012 – 11:51

Polizei Düsseldorf

POL-D: Gerresheim - Versuchter Raub in Wohnung - 82-Jähriger bei Handgemenge verletzt - Polizei fahndet nach Flüchtigem

Düsseldorf (ots)

Donnerstag, 11. Oktober 2012, 16.40 Uhr

Gerresheim - Versuchter Raub in Wohnung - 82-Jähriger bei Handgemenge verletzt - Polizei fahndet nach Flüchtigem

Leicht verletzt wurde gestern Nachmittag ein 82-Jahre alter Mann bei einem versuchten Raub in Gerresheim. Ein unbekannter Täter wollte sich unter einem Vorwand Zutritt zum Haus des Senioren verschaffen. Bei einem entstandenen Handgemenge wurde der Hauseigentümer mit einem Messer leicht verletzt. Die Polizei fahndet nach dem flüchtigen Täter.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei klingelte gestern gegen 16.40 Uhr ein bislang unbekannter Mann am Gartentor eines Wohnhauses auf der Straße "Auf der Gemarke". Als der 82-jährige Bewohner öffnete, gab der Besucher zunächst an, ein neuer Nachbar zu sein. Kurz darauf drängte er den Rentner jedoch zurück bis in das Haus. Im Inneren entwickelte sich dann ein Handgemenge, bei dem der Senior durch ein vom Täter mitgeführtes Messer leicht verletzt wurde und zu Boden fiel. Die ebenfalls anwesende 78 Jahre alte Ehefrau bemerkte jetzt erst den feigen Überfall und rannte hilferufend auf die Straße. Daraufhin ließ der Angreifer von dem 82-Jährigen ab und lief ebenfalls nach draußen. Er flüchtete jedoch ohne Beute an ihr vorbei in Richtung Schreberweg. Kurz darauf bemerkten Zeugen einen silbernen oder grauen Kleinwagen, der sich mit quietschenden Reifen in Fahrtrichtung Siedler Weg entfernte. Eine sofort eingeleitete Tatortbereichsfahndung verlief negativ. Der Geschädigte wurde ambulant in einer Klinik versorgt.

Die Polizei fahndet nun nach dem Flüchtigen, der als circa 1,70 Meter groß und etwa 35 Jahre alt beschrieben wird. Der schlanke Mann war zur Tatzeit mit einer grauen Jacke und einem grünen Käppi bekleidet. Er hatte einen dunklen Teint und sprach akzentfreies Deutsch. Während des Geschehens waren mehrere Personen, so auch einige Kinder, auf der Straße. Die Polizei hofft, dass es Zeugen gibt, die Angaben zu dem Unbekannten oder dem silbernen (grauen) Kleinwagen machen können. Hinweisgeber werden gebeten, sich an das Kriminalkommissariat 13 unter Telefon 0211-8700 zu wenden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008
http://www1.polizei-nrw.de/duesseldorf

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen aus Düsseldorf
Weitere Meldungen aus Düsseldorf