Das könnte Sie auch interessieren:

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-MR: Eisblock durchschlägt Windschutzscheibe - Fahrerin und Beifahrerin verletzt

Marburg-Biedenkopf (ots) - Cölbe - Wie gefährlich nicht entfernte Eisreste von einem Fahrzeugdach sind, ...

17.12.2010 – 10:30

Polizei Düsseldorf

POL-D: Witterungsbedingte Verkehrsunfall- und Einsatzlage der Düsseldorfer Polizei im Stadtgebiet und auf den Autobahnen des Regierungsbezirkes Düsseldorf

Düsseldorf (ots)

Schnee, Schneeregen und überfrierende Nässe sorgen für teilweise erhebliche Verkehrsstörungen - Kilometerlange Staus speziell auf den Autobahnen A 46, A 3 und A 1 - Auswirkungen noch bis in den morgendlichen Berufsverkehr spürbar

Mit einsetzendem Schneefall, der im Verlauf des Abends lokal in Schneeregen und anschließend mit dem Absinken der Temperaturen in überfrierende Nässe auf den Düsseldorfer Straßen und Autobahnen mündete, ereigneten sich in der Zeit von gestern Abend 20 Uhr bis heute Morgen 9 Uhr im Stadtgebiet insgesamt 16 witterungsbedingte Verkehrsunfälle. Auch auf den Autobahnen hielt sich das Unfallgeschehen im Rahmen und war mit 45 Unfällen eher unterdurchschnittlich. Besonders erfreulich, dass lediglich bei zwei Unfällen jeweils eine leicht verletzte Person zu beklagen war.

Besonders betroffen von den witterungsbedingten Beeinträchtigungen waren die Verkehrsteilnehmer auf den Autobahnen A 46, A 3 und A1. Aus Anlass der Verkehrsstörungen hatte die Bezirksregierung Düsseldorf von 20.30 Uhr bis gegen 2 Uhr ein Fahrverbot für Lkw ab 7,5 Tonnen verfügt.

BAB 1: Nach Schneefall und Eisbildung kam es auf beiden Fahrtrichtungen zwischen dem Parkplatz Ehrenberg und der Ausfahrt Wuppertal-Langerfeld zum vollständigen Erliegen des Fahrzeugverkehrs. In Fahrtrichtung Köln wurde der Verkehr über das Stadtgebiet Wuppertal abgeleitet. In Fahrtrichtung Dortmund wurde der Verkehr weiträumig über das Autobahnkreuz Leverkusen umgeleitet. Nach einer zwischenzeitlichen Ableitung der Fahrtrichtung Köln am Autobahnkreuz Wuppertal-Nord über die A 46 und die A 3 läuft der Verkehr in Richtung Köln wieder an.

BAB 3: Nach Vereisungen auf der Richtungsfahrbahn Köln kam es zwischen dem Autobahnkreuzen Breitscheid und Ratingen-Ost zum Stillstand des gesamten Fahrzeugverkehrs. Der Verkehr wurde zeitweise über die A 52 bzw. A 44 in Richtung Düsseldorf umgeleitet. Die aktuelle Situation auf der Richtungsfahrbahn Köln ist nach wie vor angespannt und weist bei zweistreifiger Verkehrsführung zwischen den Autobahnkreuzen Kaiserberg und Breitscheid einen Stau von rund acht Kilometern Länge auf und im weiteren Verlauf zwischen den Anschlussstellen Mettmann und Hilden nochmals vier Kilometer.

BAB 46: Nachdem es u. a. durch einen Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Lkw auf der Richtungsfahrbahn Wuppertal in Höhe der Anschlussstelle Haan-Ost zum Erliegen des Fahrzeugverkehrs kam, wurde die Fahrbahn mit Unterstützung von Feuerwehr und THW geräumt. Sie war ab Mitternacht wieder befahrbar. Es mussten circa 50 abgestellte Lkw vom Seitenstreifen freigeschleppt werden.

Polizeipräsidium Düsseldorf - Pressestelle

Jürgensplatz 5-7
40219 Düsseldorf

Fon +49(211)-870-2005
Fax +49(211)-870-2008
pressestelle.duesseldorf@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung