Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

BPOL-HH: Erhebliche Sachbeschädigungen durch Fußballstörer des HSV in einem ICE- Bereits der zweite Vorfall innerhalb von zwei Wochen-

Hamburg (ots) - Am 16.02.2019 gegen 22.30 Uhr informierte die Verkehrsleitung der DB AG in Hannover die ...

04.03.2010 – 12:28

Polizei Düsseldorf

POL-D: Lohausen - Polizei "erwischt" Taschendiebe am Flughafenfernbahnhof

Düsseldorf (ots)

Lohausen - Polizei "erwischt" Taschendiebe am Flughafenfernbahnhof

Den richtigen Riecher hatten gestern Nachmittag zwei Zivilfahnder der Polizeiinspektion Nord, als sie zwei Osteuropäerinnen am Fernbahnhof des Düsseldorfer Flughafens observierten. Als die beiden Frauen ( 28 Jahre und 38 Jahre ) einen Taschendiebstahl begehen wollten, klickten die Handschellen.

Gegen 16.30 Uhr bemerkten die Fahnder, wie sich im Bereich des Gleises 4 am Düsseldorfer Flughafenfernbahnhof zwei Frauen auffällig für dort wartende Bahnreisende interessierten. Daraufhin entschlossen sich die Polizisten, das Duo zu observieren. Nach kurzer Zeit bemerkten die Polizeibeamten, wie sich die 38-Jährige an einen Geschäftsmann heranmachte. Der Mann zog einen Koffertrolly mit einer darauf befindlichen Aktentasche hinter sich her. Als dieser einen ankommenden Regionalzug besteigen wollte, öffnete die Täterin unbemerkt seine Aktentasche und griff mit ihrer rechten Hand hinein. Ihre 28-jährige Komplizin positionierte sich hierbei so, dass die anderen Bahnreisenden nichts von dem geplanten Diebstahl mitbekamen. Noch bevor die Taschendiebinnen Beute machen konnten, wurden sie von den Zivilfahndern festgenommen. Auf der Wache wurden die Personalien der bereits einschlägig in Erscheinung getretenen Frauen festgestellt. Sie wurden wegen fehlender Haftgründe anschließend nach Hause entlassen.

Polizeipräsidium Düsseldorf
Pressestelle
Jürgensplatz 5-7
40219 Düsseldorf

+49 211 870-2007

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung