Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf

08.09.2008 – 15:48

Polizei Düsseldorf

POL-D: Zum Dealen nach Düsseldorf - Kripo fischt niederländische Drogenverkäufer vor Diskothek ab - Beide Personen in Untersuchungshaft

POL-D: Zum Dealen nach Düsseldorf - Kripo fischt niederländische Drogenverkäufer vor Diskothek ab - Beide Personen in Untersuchungshaft
  • Bild-Infos
  • Download

Düsseldorf-Stadtmitte (ots)

Wegen der Einfuhr und des Verkaufs nicht geringer Mengen Marihuanas wurden in der Nacht auf Sonntag zwei junge Niederländer festgenommen und in Untersuchungshaft geschickt. Sie waren mit über 300 Gramm des Rauschmittels nach Düsseldorf gereist, um die abgepackten Portionen vor einer Diskothek an der Bahnstraße anzubieten. Um 0.45 Uhr klickten die Handschellen.

Ein Team des Einsatztrupps Jugend bestreifte Samstagnacht die Bahnstraße, als den Beamten zwei Personen am Eingangsbereich der dortigen Diskothek auffielen. Schon rein äußerlich schienen sie keine Gäste des Tanzlokals zu sein und die aufreizende Art und Weise mit der sie sich einen Joint teilten sprach dafür, dass es sich um Dealer handeln könnte. Während der weiteren Observation gingen sie immer wieder auf andere Personen zu und boten ihnen augenscheinlich kleinere Portionen Marihuana zum Verkauf an. Die anschließende Kontrolle und Durchsuchung der beiden jungen Männer und ihres aus den Niederlanden mitgebrachten Leihwagens förderte über 30 Verkaufspäckchen zu Tage. Das Marihuana wurde in Größen von fünf und zehn Gramm angeboten. Welchen Preis die Dealer dafür veranschlagten bleibt ihr "Betriebsgeheimnis". Die bislang polizeilich Unbekannten (18 und 24 Jahre alt) schweigen zu den Vorwürfen. Wegen der Einfuhr und des Verkaufs nicht geringer Mengen Marihuanas werden sie sich jetzt vor Gericht zu verantworten haben. Der zuständige Richter schickte beide in Untersuchungshaft.

Polizeipräsidium Düsseldorf - Pressestelle

Jürgensplatz 5-7
40219 Düsseldorf

Fon +49(211)-870-2005
Fax +49(211)-870-2008
pressestelle.duesseldorf@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf