Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf

11.01.2008 – 12:37

Polizei Düsseldorf

POL-D: Raser in Eller - Uneinsichtiger "Nachwuchsrennfahrer" 68 Km/h zu schnell und noch stolz darauf - Drei Monate Fahrverbot

Düsseldorf-Eller (ots)

Völlig uneinsichtig zeigte sich gestern Nachmittag ein 22-Jähriger im Rahmen einer Geschwindigkeitskontrolle auf der Karl-Geusen-Straße. Der "Nachwuchsrennfahrer" hatte auf der gut ausgebauten Stadtstraße die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 60 Km/h deutlich überschritten und war von den Beamten des Verkehrsdienstes mit 128 Km/h gemessen worden. Seine stolze Einlassung, er sei auf dieser Straße schon erheblich schneller gefahren, honorierten die Beamten mit einem zusätzlichen Bericht an die Straßenverkehrsbehörde. Neben einer Überprüfung seiner charakterlichen Geeignetheit zum Führen von Kraftfahrzeugen, erwartet den Verkehrsrowdy ein dreimonatiges Fahrverbot und eine hohe Geldbuße.

Um 15.30 Uhr verzeichnete die Routinekontrolle an der Karl-Geusen-Straße in Richtung Eller einen traurigen Höhepunkt. Der Messbeamte brauchte einen kurzen Augenblick, um zu realisieren, dass der soeben gemessene VW Golf die zulässige Geschwindigkeit um mehr als das doppelte überschritten hatte. 128 Km/h zeigte das Display des Lasermessgerätes an. Abzüglich der Messtoleranz hatte sich der 22-jährige Fahrer einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 64 Km/h zu verantworten. Seine lächelnde Einlassung, er sei an dieser Stelle schon erheblich schneller gefahren, veranlasste die Beamten dazu, einen Bericht an die Straßenverkehrsbehörde zu senden, um seine charakterliche Geeignetheit zum Führen von Kraftfahrzeugen überprüfen zu lassen. Dass sie mit ihrer Einschätzung diesbezüglich goldrichtig lagen, stellte der völlig uneinsichtige Golf-Fahrer beeindruckend unter Beweis: Nur zehn Minuten später wurde er in der Gegenrichtung mit 92 Km/h gemessen. Jetzt erwarten ihn mindestens drei Monate Fahrverbot, vier Punkte im Verkehrszentralregister und eine Geldbuße von 300 Euro.

Polizeipräsidium Düsseldorf - Pressestelle

Jürgensplatz 5-7
40219 Düsseldorf

Fon +49(211)-870-2005
Fax +49(211)-870-2008
pressestelle.duesseldorf@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell