Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HH: 190320-1. Öffentlichkeitsfahndung nach Körperverletzung in Hamburg-St. Pauli

Hamburg (ots) - Tatzeit: 19.08.2018, 01:40 Uhr Tatort: Hamburg- St. Pauli, U-Bahnhof St. Pauli Die Polizei ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

08.10.2007 – 15:33

Polizei Düsseldorf

POL-D: Polizei und Stadt für mehr Sicherheit im gewerblichen Personenverkehr - Ergebnisbericht der gemeinsamen Kontrollen

POL-D: Polizei und Stadt für mehr Sicherheit im gewerblichen Personenverkehr - 
Ergebnisbericht der gemeinsamen Kontrollen
  • Bild-Infos
  • Download

    Düsseldorf-Flughafen (ots)

Umfangreiche Kontrollen des gewerblichen Personenverkehrs führten Polizei und Stadt in der Zeit vom 20. September bis zum 6. Oktober am Flughafen Düsseldorf durch. Im Fokus der Aktion standen Taxis, Mietwagen und Kleinbusse, die gerade in der Ferienzeit durch illegale gewerbliche Beförderung von Personen und durch nicht hierfür zugelassene Fahrzeuge auffallen. "Häufig fehlten die erforderlichen Genehmigungen zur Personenbeförderung; einige Fahrer hatten erst gar keine Fahrerlaubnis. Auch steuerrechtliche Verstöße und Vergehen gegen die Abgabenordnung wurden festgestellt." bilanzierte heute Hauptkommissar Ludger Walther vom Verkehrsdienst. Im Bereich der Ausrüstungsmängel stachen den Beamten speziell Droschken ins Auge, bei denen durch Hinzufügen weiterer Sitze/Sitzreihen die Beförderungskapazität erhöht wurde (siehe Bilder in der Anlage). So wurde beispielsweise aus einem Fahrzeug mit acht Sitzplätzen und Pkw-Zulassung ein Omnibus mit elf Sitzen. Durch Veränderungen dieser und anderer Art reichte die Anzahl der Sicherheitsgurte nicht aus, fehlten die vorgeschriebenen Kindersitze oder erloschen die Betriebserlaubnisse dieser Fahrzeuge. Insgesamt kontrollierten die Beamten 270 Kraftfahrzeuge, von denen jedes fünfte zu beanstanden war. Allein bei 34 Fahrern fehlte die erforderliche Erlaubnis zur Fahrgastbeförderung. Elf von ihnen hatten überhaupt keinen Führerschein und 58mal lag keine Konzession zur Beförderung von Fahrgästen vor.

Polizeipräsidium Düsseldorf - Pressestelle

Jürgensplatz 5-7 40219 Düsseldorf

Fon +49(211)-870-2005 Fax +49(211)-870-2008 pressestelle.duesseldorf@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung