Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Lippe

20.03.2019 – 12:20

Polizei Lippe

POL-LIP: Bad Salzuflen-Schötmar Uneinsichtiger Autofahrer gleich zweimal erwischt

Lippe (ots)

(KL) In der Nacht von Dienstag, 19.03.2019, auf Mittwoch, 20.03.2019, fiel ein 33-jähriger Autofahrer bei Polizeikontrollen gleich zweimal auf. Der Mann war ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss unterwegs.

Als eine Streifenwagenbesatzung gegen 23:45 Uhr in die Straße Auf der Wisch in Bad Salzuflen einbog, kam ihr trotz des Verbotes der Einfahrt ein grauer BMW mit Osnabrücker Kennzeichen entgegen. Die Polizisten kontrollierten daraufhin den Autofahrer.

Eine Überprüfung ergab, dass der 33-Jährige aus dem Kreis Herford nicht mehr im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Der Mann zeigte den Beamten einen ausländischen Führerschein, bei dem die Beamten eine Fälschung vermuteten. Sie stellten das Dokument sicher und untersagten dem 33-Jährigen die Weiterfahrt.

Gegen 03:00 Uhr hielten Polizeibeamte den grauen BMW in der Straße Krumme Weide an. Am Steuer saß wieder der 33-Jährige aus dem Kreis Herford. Einen Führerschein konnte er natürlich nicht vorzweigen. Der Autofahrer stellte sich den Beamten gegenüber jedoch unwissend und verschwieg die vorherige Kontrolle. Während des Gesprächs bemerkten die Polizisten drogentypische Auffälligkeiten. Ein freiwillig durchgeführter Drogentest verlief positiv.

Die Polizeibeamten transportierten den 33-Jährigen in einer Herforder Krankenhaus, in dem ihm eine Blutprobe entnommen wurde.

Pressekontakt:

Polizei Lippe
Pressestelle
Kathryn Landwehrmeyer
Telefon: 05231 / 609 - 5051
Fax: 05231 / 609-5095
E-Mail: Pressestelle.Lippe@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Lippe