Das könnte Sie auch interessieren:

POL-REK: 190326-1: Unbekannte Wasserleiche aufgefunden - Kerpen

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Am Montag (18. März) ist die Leiche eines unbekannten Mannes gefunden worden. Die ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung der Polizei Hannover - Wer kennt den Dieb?

Hannover (ots) - Mithilfe eines Fotos sucht die Polizei Zeugen, die Hinweise zu einem derzeit unbekannten ...

18.02.2019 – 12:32

Polizei Lippe

POL-LIP: Blomberg. Dealer festgenommen.

POL-LIP: Blomberg. Dealer festgenommen.
  • Bild-Infos
  • Download

Lippe (ots)

Am vergangenen Donnerstag, gegen 17:15 Uhr, wollten Zivilkräfte der Polizei einen 20-Jährigen an einer Bushaltestelle der Barntruper Straße kontrollieren. Der Mann stand im Verdacht Drogen zu verkaufen. Er entzog sich der Kontrolle und entkam zu Fuß. Bei seiner Flucht vor den Beamten durch Vorgärten, Felder und Wälder, einem Bach sowie über einige Höfe verlor er seinen Rucksack, in dem er Rauschgift hatte. Zahlreiche Fußgänger und Jogger, die in der Feldmark unterwegs waren, wiesen der Polizei den Weg und beobachten selbst weiter. Ein freundlicher Audi-Fahrer nahm zwei Zivilpolizisten sogar ein Stück in seinem Wagen mit, um sie zu einem möglichen Aufenthaltsort des Gesuchten zu bringen. Letztlich wurde der Flüchtige im Rahmen eines durch das Amtsgericht erlassenen Durchsuchungsbeschlusses in seiner Wohnung angetroffen. Als Beamte die Wohnung betraten, sprang der Mann in Flip-Flops und kurzer Hose aus dem ersten Stock in den Garten. Dort wartete allerdings schon Diensthund "Leon" auf ihn, der den Mann stellte. Der 20-Jährige Blomberger konnte unter leichten Widerstand vorläufig festgenommen werden. Er verletzte sich leicht. Ein Haftrichter erließ Haftbefehl, so dass der Drogendealer in U-Haft ging. In dem Rucksack führte der 20-Jährige 50 Gramm Marihuana mit sich. Die weiteren Ermittlungen dazu laufen noch. Die Polizei Lippe möchte sich ausdrücklich bei den aufmerksamen und hilfsbereiten Blomberger Bürgerinnen und Bürgern bedanken, die die Fahndung unterstützt haben.

Pressekontakt:

Polizei Lippe
Pressestelle
Lars Ridderbusch
Telefon: 05231 / 609-5050
Fax: 05231 / 609-5095
E-Mail: Pressestelle.Lippe@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Lippe