Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Ennepe-Ruhr-Kreis - Einladung zur Pressekonferenz

    Ennepe-Ruhr-Kreis (ots) - "Polizei und Radio-Macher: Ein großartiges Team für Fairplay!" Damit gab Innenminister Dr. Ingo Wolf am 19.05.2006 in Düsseldorf den Startschuss für eine bundesweit einmalige Hörfunkkampagne. Im Rahmen von Präventionspartnerschaften haben die NRW-Polizei und 25 lokale Radiosender gemeinsam mit dem Institut für Aus- und Fortbildung der Polizei Spots entwickelt, die ab sofort bis zum Ende der Fußball-WM täglich auf allen Lokalsendern in Nordrhein-Westfalen zu hören sein werden. Die originellen und kreativen Radiospots, an denen sich zahlreiche Prominente und Sportler beteiligt haben, werben für einen sportlich fairen Umgang miteinander - auch außerhalb des Spielfeldes. "So erreichen wir die Menschen viel besser als mit dem erhobenen Zeigefinger", betonte Wolf. "Wir wollen auf jeden Fall Weltmeister im Gastgeben sein. Die Spots schaffen eine positive Stimmung und helfen so ganz konkret, Gewalt zu verhindern." (Zitat: PE des IM NRW v. 19.05.06) Obwohl der Ennepe-Ruhr-Kreis weder Spielort-, noch Quartier- oder Trainingsbehörde für eine Nationalmannschaft ist, sind Radio EN und die Polizei des Ennepe-Ruhr-Kreises über die landesweite Hörfunkkampagne hinaus an der ortsbezogenen Präventionspartnerschaft beteiligt. In einer Pressekonferenz Zeit: Freitag, 26.05.2006, 12.00 Uhr Ort: Kreishaus, Hauptstr. 92, 58332 Schwelm, 1.Etage, Raum 167 wollen Landrat Dr. Arnim Brux und der Chefredakteur von Radio EN, Tom Hoppe die Präventionspartnerschaft der Öffentlichkeit vorstellen. Daneben wird der Pressetermin genutzt, um über den aktuellen Vorbereitungsstand der Polizei im Ennepe-Ruhr-Kreis anlässlich der FIFA-Fussball-WM 2006 zu berichten und Fragen zu beantworten. Alle Medienvertreter sind herzlich dazu eingeladen.Lichtbild:19.05.2006, Staatskanzlei Düsseldorf, von li. Nach re.PP Bochum, Thomas Wenner, IM/NRW, Dr. Ingo Wolf, LR des Ennepe-Ruhr-Kreises, Dr. Arnim Brux, Chefredakteur von Radio EN, Tom Hoppe. Unter www.kpb-schwelm.de


ots Originaltext: Polizei Schwelm
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=12726

Rückfragen bitte an:

Polizei Schwelm
Pressestelle
Dietmar Trust
Telefon: 02336-9166 1222 o. Mobil: 0163/3166936
Fax: 02336-9166 1299
E-Mail: pressestelle@kpb-schwelm.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: