Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Schwelm - Von Hund gebissen/Hundebesitzer gab seinen Namen nicht an

    Schwelm (ots) - Am 11.06.2003, gegen 12.20 Uhr hielt sich eine Mutter mit ihrem dreijährigen Sohn aus Schwelm an der Friedrich-Ebert-Str. auf dem Parkplatz des Drogeriemarktes auf. Dort war ein Hund angeleint. Der Junge ging auf den Hund zu und wollte ihn streicheln. Trotz eines Riemens im Maul biss der Hund das Kind in den Oberarm. Der Besitzer des Hundes kam kurz darauf aus dem Geschäft, weigerte sich aber, der Mutter seine Personalien bekanntzugeben. Er ging dann mit dem Hund weg. Die Frau suchte anschließend mit ihrem Kind ein Krankenhaus zur ambulanten Behandlung auf. Bei dem Hund soll es sich um einen schwarz-roten Staffordshire Terrier gehandelt haben. Der Hundebesitzer wird wie folgt beschrieben: Ca. 27-30 Jahre alt, südländisches Aussehen, schwarze, kurze Haare, ca. 1,70m groß. Hinweise erbittet die Polizei unter 02336/9166-4000.


ots-Originaltext: Polizei Schwelm

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=12726

Rückfragen bitte an:
Polizei Schwelm

Pressestelle

Freddy
Mayr
Telefon:02336-9166 1222
Fax: 02336-9166 1299

Email:pressestelle@kpb-schwelm.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: