Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Trickdiebstahl

    Schwelm (ots) -     Ennepetal - Am 03.01.2001, gegen 17:00 Uhr, schellte eine unbekannte weibliche Person an der Wohnungstür eines Rentnerehepaares in der Breslauer Str. Sie verlangte einen Briefumschlag, um darin angeblich einer anderen Hausbewohnerin Geld in den Briefkasten zu werfen. Die 78-jährige Wohnungsinhaberin wurde jedoch mißtrauisch, als die weibliche Person die Situation nutzte und den Flur ihrer Wohnung betrat. Sie wollte ihr nun keinen Umschlag mehr aushändigen und die unbekannte Frau aus ihrer Wohnung haben. Diese verließ den Wohnungsflur aber nicht, sondern breitete ein Bettlaken aus, welches sie der 78-jährigen Frau angeblich verkaufen wollte. Plötzlich stand im Flur eine zweite unbekannte Frau, die von der Wohnungsinhaberin bisher nicht bemerkt worden war. Nun verließen die beide Frauen auf die wiederholte Aufforderung hin zusammen die Wohnung und entfernten sich in unbekannter Richtung. Erst am nächsten Morgen stellte die 78-Jährige fest, dass aus einer im Schlafzimmer stehenden Schachtel Schmuck, und zwar mehrere Ringe, entwendet worden waren. Es ist davon auszugehen, dass die zweite weibliche Person die Präsentation des Bettlakens nutzte, um die Wohnräume unbemerkt zu betreten und den Diebstahl zu begehen. Die erste Frau war ca. 24 Jahre alt, ca. 165 cm groß, sehr schlank, hatte glatte schwarze Haare, die zu einem Knoten hochgebunden waren, trug einen dunklem Mantel und sprach akzentfreies Hochdeutsch. Die zweite Frau war ca. 26 Jahre alt, hatte eine normale bis kräftige Figur, ebenfalls glatte schwarze, zu einem Knoten hochgebundene Haare, trug ebenfalls einen dunklen Mantel und machte insgesamt einen ungepflegten Eindruck. Die Polizei bittet um Hinweise zu den Frauen unter der Telefonnummer 02333/9166-4000. Sie fragt insbesondere nach Pkw, in den oder die die Frauen evtl. eingestiegen sind. Die Polizei warnt vor diesen Trickdieben und rät, keine fremden Personen in die Wohnung zu lassen. Notfalls sollte man die Tür geschlossen lassen. Verhaltenshinweise gibt jede Polizeidienststelle, jeder Bezirksbeamte und das Kriminalkommissariat Vorbeugen unter der Telefonnummer 02333/9166-2955.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Schwelm

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Schwelm

Telefon: (02336) 9166 1222
Fax:        (02336) 9166 1299

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: