Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FL: Flensburg, Kreis Schleswig-Flensburg, Kreis Nordfriesland - Erfolgreicher Schlag gegen Rauschgiftkriminalität

Flensburg, Kreis Schleswig-Flensburg, Kreis Nordfriesland (ots) - Nach monatelangen Ermittlungen des K4 der ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachtes des schweren Raubes

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Samstag, 02.05.2019, hat ein bislang unbekannter Mann einen Penny-Markt an der ...

HZA-DA: Zoll stellt 100 kg Shisha-Tabak sicher

Darmstadt (ots) - Am Mittwochabend stellten Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege des ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bielefeld

17.05.2019 – 19:01

Polizei Bielefeld

POL-BI: 4 Verkehrsunfälle auf der BAB 2 sorgten für erhebliche Verkehrsbehinderungen im Feierabendverkehr

Bielefeld (ots)

DV/BAB 2 - Gütersloh - Am Freitagnachmittag ereigneten sich auf der BAB 2 Richtungsfahrbahn Hannover im Bereich Gütersloh und Bielefeld insgesamt 4 Verkehrsunfälle, die für erhebliche Verkehrsbehinderungen im Feierabendverkehr sorgen. Der folgenschwerste Verkehrsunfall passierte gegen 15:15 Uhr im Bereich Gütersloh. An dem Unfall waren insgesamt 6 Pkw beteiligt. Ein 60-jähriger Fahrer eines Pkw Ford aus Oelde erkannte das Stauende zu spät und fuhr frontal gegen ein vor ihm haltenden Pkw, wobei durch die Wucht des Zusammenstoßes weitere Pkw zusammengeschoben wurden. 5 Personen wurden dadurch verletzt. Die verletzten Personen mussten mit Rettungswagen der Feuerwehr in umliegende Krankenhäuser transportiert werden. Nach dem jetzigen Stand wurden die Insassen zum Glück nur leichter verletzt. Die 6 beteiligten Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Zur Unfallaufnahme und Bergung der Pkw musste die Richtungsfahrbahn Hannover für 2 Stunden voll gesperrt werden. Es entstand ein Rückstau von bis zu 12 km Länge. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 50 000,- Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Caroline Bultmann (CB), Tel. 0521/545-3195
Stefan Tiemann (ST), Tel. 0521/545-3222

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de
https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld