Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bielefeld

14.05.2019 – 11:35

Polizei Bielefeld

POL-BI: Reifen zerstochen - Täter leistet bei Festnahme Widerstand

Bielefeld (ots)

HC/ Bielefeld- Innenstadt-

In der Nacht von Montag, den 13.05.2019, auf Dienstag zerstach ein Täter Reifen an geparkten Fahrzeugen in der Gadderbaumer Straße. Er bewarf ein Polizeiauto mit Steinen und leistete bei seiner Festnahme Widerstand.

Gegen 23:45 Uhr am Montagabend hörte eine 35-jährige Bielefelderin an der Gadderbaumer Straße einen Knall. Sie sah eine Person, die von der Gadderbaumer Straße in Richtung Kreuzstraße ging. Der Mann bückte sich kurz neben einen PKW, stand auf und ging weiter zu einem anderen Wagen. Als die Zeugin näher kam, ging der Mann zügig Richtung Kreuzstraße davon. Die Frau hörte ein Zischen und stellte an einem dort geparkten BMW einen zerstochenen Reifen fest. Sie rief die Polizei und gab eine Beschreibung des Tatverdächtigen durch.

Die Beamten stellten in der Gadderbaumer Straße an weiteren geparkten Fahrzeugen, vier VWs, einem Ford, Opel, Volvo und einem Jaguar, zerstochene Reifen fest.

An der Herbert-Hinnendahl-Straße bemerkten Polizisten gegen 00:30 Uhr einen verdächtigen Mann, der sich in dem Verbindungsweg zur Feilenstraße versteckte. Der angetrunkene 18-jährige Bielefelder warf mit Steinen auf den Streifenwagen und flüchtete in Richtung Feilenstraße. Die Polizisten nahmen mit eingeschaltete Blaulicht die Verfolgung auf. Trotz Ansprachen setzte der polizeibekannte Mann seine Flucht in Richtung Jöllenbecker Straße fort. Während ein Polizist die Verfolgung zu Fuß aufnahm, versuchte der Fahrer dem Flüchtenden den Weg mit dem Streifenwagen abzuschneiden. Der Täter wechselte die Richtung und lief in die Bahnhofstraße in Richtung Jahnplatz.

Dem verfolgenden Beamten gelang es nach wenigen Metern, den Täter zu ergreifen und zu Boden zu bringen. Während der am Boden liegende Widerstand leistete gelang es den Polizisten ihn zu fesseln. In seiner Hand hielt er noch einen Stein.

Die durch die Zeugin übermittelte Täterbeschreibung traf auf den Festgenommenen zu. Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten das Tatwerkzeug der Beschädigungen, ein Küchenmesser. Bei der Festnahme erlitten sowohl der Täter als auch ein Polizeibeamter leichte Schürfwunden. Nach seiner Vernehmung konnte der 18-Jährige die Polizeidienststelle wieder verlassen. Strafverfahren sind eingeleitet.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Caroline Bultmann (CB), Tel. 0521/545-3195
Stefan Tiemann (ST), Tel. 0521/545-3222

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de
https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bielefeld
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld