Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

POL-K: 190521-4-K Mit gestohlener Bankkarte Geld abgehoben - Personenfahndung

Köln (ots) - Die Polizei Köln fahndet mit Bildern aus Überwachungskameras nach einem unbekannten Mann, der ...

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bielefeld

29.04.2019 – 13:50

Polizei Bielefeld

POL-BI: Trio nach versuchtem Raubdelikt am Hauptbahnhof gesucht

Bielefeld (ots)

MK / Bielefeld - Mitte - Am frühen Sonntagmorgen, 28.04.2019, haben drei unbekannte Männer einen Bielefelder zweimal attackiert. Beim ersten Mal sollen sie versucht haben, sein Handy zu erbeuten. Zudem schlugen sie auf zwei helfende Passanten ein.

Gegen 04:40 Uhr befand sich ein 33-jähriger Bielefelder in der Halle des Hauptbahnhofes Bielefeld. Plötzlich tauchten drei Männer auf, die ihn aufforderten sein Handy zu zeigen. Der Bielefelder kam der Forderung nicht nach und ging in ein nahegelegenes Schnellrestaurant.

Nach seinem Besuch in der Filiale am Hauptbahnhof setzte der 33-Jährige seinen Weg über die Bahnhofstraße in Richtung Feilenstraße fort. In seinem Rücken bemerkte er erneut die drei Männer, die ihn verfolgten und nochmals ansprachen. Dabei schlugen sie ihm sein Fastfood aus der Hand und schlugen auf ihn ein.

Ein Bielefelder Ehepaar wurde auf die Situation aufmerksam und kam dem 33-Jährigen zu Hilfe. Im dem Gerangel mit den drei Angreifern wurde auch der 28-jährige Ehemann mehrfach durch Schläge und seine 25-jährige Frau zumindest einmal getroffen. Dabei zerriss das T-Shirt des 28-Jährigen.

Durch die Unterstützung des Ehepaars konnte der Angriff gegen den 33-Jährigen schließlich beendet werden. Das Trio lief über die Bahnhofstraße davon und verschwand in der Bahnhofshalle. Rettungssanitäter behandelten im Anschluss die 25-Jährige, die sich eine Verletzung am Handgelenk zuzog.

Die Beschreibung der Tatverdächtigen:

Die drei Männer waren 20 bis 30 Jahre alt, zwischen 170 und 180 cm groß und besaßen eine schlanke Statur. Sie sollen südländischer Herkunft sein. Alle trugen helle Turnschuhe. Einer trug ein helles Jeanshemd ein anderer ein rotes Basecap.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Caroline Bultmann (CB), Tel. 0521/545-3195
Stefan Tiemann (ST), Tel. 0521/545-3222

https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell