Polizei Bielefeld

POL-BI: Nachtrag zu Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Paderborn und der Polizei Bielefeld zu einem vermutlichen Tötungsdelikt in Delbrück:

Bielefeld (ots) - SI / Bielefeld / Paderborn / Delbrück - Wie bereits berichtet, ermittelt die Mordkommission "Spee" im Fall eines vermutlichen Tötungsdelikts am 30.11.2018 in Delbrück. Zeugen werden gesucht, die den Vorfall beobachtet haben.

Die Obduktion des Leichnams, am Nachmittag des 30.11.2018 ergab, dass der 33-jährige Delbrücker an Stichverletzungen gestorben ist. Ein Zeuge entdeckte den augenscheinlich schwer verletzten Mann am frühen Morgen des 30.11.2018, um 00:16 Uhr, auf der Friedrich-von-Spee-Straße in Delbrück. Die Staatsanwaltschaft Paderborn und die Polizei Bielefeld rufen Zeugen auf, sich zu melden, sollten sie Angaben zum Tathergang machen können. Sachdienliche Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 11 unter der 0521-5450 entgegen.

Ursprüngliche Meldung: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/4130532

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021

https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: