Polizei Bielefeld

POL-BI: Einbrecher zu laut - Zeugen beobachten Tat

Bielefeld (ots) - MK / Bielefeld - Mitte - Zwei Nachbarinnen ist es zu verdanken, dass Polizeibeamte am Donnerstag, 15.11.2018, an der August-Bebel-Straße einen Einbrecher auf frischer Tat festnehmen konnten.

Eine 21-jährige und eine 30-jährige Anwohnerin hörten gegen 04:59 Uhr laute Geräusche, die von einem An- und Verkaufsladen in Nähe der Kreuzung Viktoriastraße kamen. An dem Geschäft entdeckten sie einen Mann, der sich an der Verglasung der Eingangstür zu schaffen machte.

Die Zeuginnen beobachteten den Einbrecher und informierten die Polizei. Streifenbeamte nahmen einen 29-Jährigen ohne festen Wohnsitz fest. Die Verglasung der Tür war eingeschlagen. Der Einbrecher war im Begriff eine Akku-Handkreissäge zu stehlen, sie hing an der zerborstenen Scheibe und sein Rucksack stand in dem Geschäft. Die Beamten ordneten die Entnahme einer Blutprobe an, weil der 29-Jährige unter dem Einfluss von Drogen stand.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bielefeld erließ ein Richter des Amtsgerichts Bielefeld einen Haftbefehl. Der 29-Jährige trat die Untersuchungshaft an.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: