PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Köln mehr verpassen.

03.12.2021 – 16:25

Polizei Köln

POL-K: 211203-6-K Durchsuchungen und Festnahme nach Raubüberfällen bei fingierten Sex-Treffen

Köln (ots)

Nachtrag zu den Pressemitteilungen Ziffer 1 vom 15. November https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/5073242

sowie Ziffer 3 vom 23. November https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/5080890

Heute Morgen (3. Dezember) haben Beamtinnen und Beamte der Kripo Köln mit richterlichen Beschlüssen im Ortsteil Holweide die Wohnungen von drei 16-, 17- und 19-jährigen Verdächtigen durchsucht und unter anderem ein Mobiltelefon sichergestellt. Gleichzeitig vollstreckten Polizisten in Essen einen Haftbefehl wegen des Verdachts des mehrfachen Raubes gegen einen 24 Jahre alten Mann. Der Festgenommene steht im dringenden Verdacht, zusammen mit einigen Komplizen in jeweils unterschiedlicher Konstellation mehrfach andere Männer über Internat-Portale zu angeblichen Sex-Treffen gelockt und dort überfallen und beraubt zu haben.

Verdeckte Ermittlungen führten die Fahnder unter anderem zu dem 24-jährigen Wohnsitzlosen, der versucht hatte, in Essen "unterzutauchen". Insbesondere bei dem Festgenommenen wird geprüft, ob er auch für weitere Taten verantwortlich sein könnte. Die Ermittlungen dauern an. (cg/ph)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Köln
Weitere Storys aus Köln