Das könnte Sie auch interessieren:

POL-EU: Geldspielautomaten aufgebrochen - Fahndung nach Tatverdächtigen - Polizei Euskirchen bittet um Mithilfe

53894 Mechernich-Kommern (ots) - Am Montag, 17.09.2018, zwischen 15.50 Uhr und 17.30 Uhr, brachen zwei bislang ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein

30.04.2003 – 18:19

Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein

FW-LFVSH: Beim Maifeuer Sicherheitsregeln beachten

    Kiel (ots) 29. April 2003 Nr.30

In den zurückliegenden Jahren hat es bei den Maifeuern immer wieder Unfälle und Brände durch ausser Kontrolle geratene Feuer gegeben.

    Trotz der Niederschläge der letzten Tage sollten die Sicherheitsbestimmungen unbedingt eingehalten werden, so der Landesfeuerwehrverband in Kiel. Leider wird das sogenannte Brauchtumsfeuer oftmals auch mit der bequemen Beseitigung des Baumschnitts und anderer Gartenabfälle sowie Restmüll verwechselt.

Die Feuerwehr gibt folgende Sicherheitsregeln und bittet um Beachtung: - Auflagen der örtlichen Ordnungsbehörde einholen und befolgen - Rechtzeitige Absprache mit der örtlich zuständigen Feuerwehr - Die Feuerwehr stellt in der Regel eine Brandsicherheitswache   - Genügend Sicherheitsabstand einhalten zu brandgefährdeten Objekten, Gebäuden, Wäldern, öffentliche Verkehrsflächen oder Wohngebiete - Erst an dem Tag, an dem das Feuer entzündet werden soll, das Material aufschichten, so können vor allem Kleintiere, die dort Unterschlupf gesucht haben, flüchten - Zum Schutz der Umwelt nur unbehandeltes Holz, trockenes Baum- und Strauchwerk verbrennen - Sperrmüll, Reifen oder sonstige Abfälle dürfen nicht verbrannt werden - Keine Brandbeschleuniger als Hilfsmittel für das Anzünden benutzen - Das Feuer ist ständig unter Aufsicht zu halten

ots-Originaltext: Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=12

Rückfragen bitte an:
Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon:0431 - 603 2109
Fax: 0431 - 603 2119
Email:stoewer@lfv-sh.de

Original-Content von: Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung