PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Göttingen mehr verpassen.

28.05.2019 – 17:25

Polizeiinspektion Göttingen

POL-GÖ: (341/2019) Nachtragsmeldung zum Unfall auf der A 7 - Drei Menschen schwer verletzt

Göttingen (ots)

GÖTTINGEN (jk) - Bei dem Unfall auf der A 7 am Dienstagvormittag (siehe unsere Pressemitteilungen Nr. 335, 336, 339 und 340) sind insgesamt drei Menschen schwer und ein weiterer leicht verletzt worden.

Bei den schwer Verletzten handelt es sich um die beiden Insassen des Audi aus Baden-Württemberg (Fahrer 79 Jahre, Beifahrerin 71 Jahre) und den 66 Jahre alten Fahrer des VW Crafter aus Norddeutschland. Der Fahrer des Renault Master, ein 24-jähriger Tscheche, wurde leicht verletzt.

Seit 16.20 Uhr ist auch die Sperrung des Überholfahrstreifens aufgehoben. Damit ist die Südfahrbahn der A 7 wieder komplett befahrbar.

Die maximale Staulänge betrug mit Einrichtung der Vollsperrung ab der AS Nörten-Hardenberg rund acht Kilometer.

Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Göttingen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jasmin Kaatz
Otto-Hahn-Straße 2
37077 Göttingen
Telefon: 0551/491-2017
Fax: 0551/491-2010
E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-goe.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Göttingen, übermittelt durch news aktuell