PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Göttingen mehr verpassen.

22.09.2017 – 14:51

Polizeiinspektion Göttingen

POL-GÖ: (549/2017) Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft und Polizei Göttingen - Tatverdächtiger der Messerattacke am 1.9. stellt sich aufgrund hohen Fahndungsdruckes, Haftbefehl erlassen

Göttingen (ots)

Göttingen, Berliner Straße Freitag, 22. September 2017

GÖTTINGEN (jk) - Drei Wochen nach der Messerattacke auf dem Gelände des Göttinger Einkaufszentrums "Kauf Park" (siehe unsere Pressemitteilungen Nr. 506 vom 01.09.17 und Nr. 514 vom 04.09.17) hat sich der mutmaßliche Täter am Freitagvormittag (22.09.17) aufgrund des hohen Fahndungsdruckes in Begleitung seines Anwaltes beim Göttinger Amtsgericht gestellt.

Bei der Tat am Vormittag des 1. September war eine junge Frau aus Göttingen schwer verletzt worden. Der Täter ergriff danach sofort zu Fuß die Flucht. Seitdem hatte die Polizei unter Ausschöpfung aller rechtlich und taktisch zur Verfügung stehenden Mittel und Maßnahmen mit Hochdruck nach dem Mann gefahndet. Die über Wochen weiter forcierte, nicht nachlassende Fahndungsintensität führte jetzt zum Ziel.

Bei dem Festgenommenen handelt es sich um einen 23 Jahre alten Mann aus Rosdorf (Landkreis Göttingen). Die Ermittler des 1. Fachkommissariats gehen nach wie vor von einer Beziehungstat aus.

Das Amtsgericht Göttingen erließ am Freitag antragsgemäß Haftbefehl wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung.

Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Göttingen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jasmin Kaatz
Otto-Hahn-Straße 2
37077 Göttingen
Telefon: 0551/491-2017
Fax: 0551/491-2010
E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-goe.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Göttingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Göttingen
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Göttingen