Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Schermbeck

17.02.2019 – 12:04

Feuerwehr Schermbeck

FW-Schermbeck: "Verdächtiger Rauch" hieß das Einsatzstichwort am Freitag

Schermbeck (ots)

Um 16:48 Uhr wurde die Feuerwehr am Freitag (15.02.2019) in den Ortsteil Dämmerwald mit dem Stichwort verdächtiger Rauch alarmiert. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte eine Verrauchung in der vorderen Wohneinheit fest. In der hinteren Wohneinheit wurde ein Kaminofen entzündet, der vermutlich für die Verrauchung verantwortlich war. Durch die Einsatzkräfte wurden alle Bereiche mit einer Wärmebildkamera kontrolliert und gleichzeitig CO Messungen durchgeführt. Das Gebäude wurde mit Hochleistunglüftern vom Rauch befreit.

Aufgrund der unklaren Ursache wurde durch die Polizei der weitere Betrieb des Kaminofens bis zur Freigabe des zuständigen Bezirksschonsteinfegers untersagt. Der Einsatz endete für die Feuerwehr um 18:25 Uhr.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Schermbeck
Ellen Großblotekamp
Telefon: 0170/5660898
E-Mail: presse@feuerwehr-schermbeck.de
http://www.feuerwehr-schermbeck.de

Original-Content von: Feuerwehr Schermbeck, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Schermbeck
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung