Das könnte Sie auch interessieren:

POL-STD: 40-jähriger Autofahrer bei Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 73 an der Kreisgrenze tödlich verletzt

Stade (ots) - Am heutigen frühen Abend kam es auf der Bundesstraße 73 Burweg und Hechthausen in der Nähe der ...

FW-E: Feuer in ehemaliger Schule in Altenessen

Essen - Altenessen, 20.02.2019, 23:12 Uhr (ots) - In den späten Abendstunden gingen bei der Feuerwehr Essen ...

POL-WHV: Pressemeldung Wilhelmshaven, 15. - 17.02.19

Wilhelmshaven (ots) - Am Samstagnachmittag gelangten unbekannte Täter in die Räumlichkeiten eines Pflegeheims ...

08.06.2018 – 16:59

THW Landesverband Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein

THW-HH MV SH: THW unterstützt Löscharbeiten

  • Bild-Infos
  • Download

Kaltenkirchen (ots)

Am frühen Freitagmorgen kam es zu einem Brand des "Landhandel Raisdorfer Mühle", bei dem hoher Sachschaden entstand. Zur Unterstützung der Löscharbeiten hat die Freiwillige Feuerwehr Henstedt-Ulzburg auch das Technische Hilfswerk (THW) Kaltenkirchen angefordert. Mit dem THW-eigenen Radlader wurden die Trümmer auseinandergeschoben, damit versteckte Glutnester freigelegt und abgelöscht werden konnten.

Nachdem die Freiwillige Feuerwehr Henstedt-Ulzburg den Brand des "Landhandel Raisdorfer Mühle" unter Kontrolle hatte, wurde um 5 Uhr Freitagmorgen das THW Kaltenkirchen angefordert. Die Aufgabe der THW-Einsatzkräfte bestand darin, mit dem Radlader die Brandtrümmer auseinander zu schieben und so versteckte Glutnester freizulegen. Bereits in der Vergangenheit hat das THW Kaltenkirchen des Öfteren die Feuerwehren im Kreisgebiet bei der Brandbekämpfung mit dem THW-eigenen Radlader unterstützt.

"Mit einem Radlader in brennende Trümmer zu fahren, erfordert viel Erfahrung und Fingerspitzengefühl", erläutert Sebastian Schröder, Zugtruppführer des THW Kaltenkirchen. "Dabei ist auch immens wichtig, sich bestmöglich mit den Feuerwehrleuten, die die Trümmer ablöschen, abzustimmen. Dieser Einsatz hat wieder gezeigt, wie gut die Zusammenarbeit von Feuerwehr und THW funktioniert."

Das THW Kaltenkirchen war mit vier Einsatzkräften, dem Radlader und einem weiteren Einsatzfahrzeug vor Ort und hat die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Henstedt-Ulzburg bis 8:30 Uhr unterstützt.

Rückfragen bitte an:

THW Landesverband Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein
Florian Gottschalk
Telefon: 04193 7531620 od. mobil 0176 10504000
E-Mail: gottschalk@email.de
www.lv-hhmvsh.thw.de

Original-Content von: THW Landesverband Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von THW Landesverband Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung