Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI-KvD: Sachbeschädigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte endet für 51 jährigen Mann im Polizeigewahrsam

Wiesbaden (ots) - Ort: 65185 Wiesbaden, Bertramstraße 3 (1. Polizeirevier) Zeit: Samstag, 15.09.2018, 21.00 Uhr

In den Abendstunden des 15.09.2018, trat ein 51 jähriger Mann aus bisher nicht geklärten Gründen die Wohnungstür seines Nachbarn ein. Fest steht, dass der Mann erheblich unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken stand. Nach Angaben des geschädigten Wohnungsinhabers hat es schon im Verlauf des Tages Probleme mit dem 51 jährigen Nachbarn gegeben. Nach der Tat begab sich der 51 jährige Mann selbst zum 1. Polizeirevier um dort, wie er den Beamten über die Sprechanlage mitteilte, eine Anzeige zu erstatten. Hierbei konnte der Beamte, an der Aussprache des Mannes, unschwer feststellen, dass sein Gegenüber erheblich unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken stand. Verdeutlicht wurde dieses durch den 51 jährigen Mann dadurch, dass er mehrfach gegen die Eingangstür des Reviers trat. Selbst die Polizeibeamten, die sich daraufhin zu dem 51 jährigen nach draußen begaben, konnten diesen nicht beruhigen. Er beleidigte die Beamten mit, teils rassistischen, Äußerungen. Die darauf folgende Feststellung der Personalien und Durchsuchung des Mannes ergab zum einen den Tatzusammenhang zur vorangegangenen Sachbeschädigung an der Tür des Nachbarn. Zum anderen zeigte es auf, dass der Mann einen Joint mit sich führte, als er sich zur Polizei begab. Auf Grund des aggressiven Verhaltens und der Alkoholisierung des Mannes war es unumgänglich ihn dem Polizeigewahrsam zuzuführen, um mögliche Angriffe verbaler und körperlicher Art gegen unbeteiligte Dritte zu verhindern. Hierbei leistete der Mann erheblichen Widerstand und verletzte sich letztendlich selbst am Kopf. Auch jetzt noch beleidigte er weiter die Beamten. Selbst die verständigten Rettungssanitäter und sogar die behandelnde Ärztin im Krankenhaus waren nicht sicher vor den verbalen Anfeindungen des 51 jährigen Mannes. Im Krankenhaus trat der Mann mehrfach nach den Polizeibeamten, wobei ein Beamter leicht verletzt wurde. Das Verhalten des Mannes bestätigte nur noch mehr den Entschluss ihn eine Nacht im Polizeigewahrsam zu belassen. Der Verletzte Polizeibeamte konnte seinen Dienst fortsetzen.

Gefertigt: Nicklas, POK und KvD

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Wiesbaden
Kommissar vom Dienst

Telefon: (0611) 345-2132
E-Mail: KvD.Wiesbaden.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: