Das könnte Sie auch interessieren:

FW-E: Feuer in ehemaliger Schule in Altenessen

Essen - Altenessen, 20.02.2019, 23:12 Uhr (ots) - In den späten Abendstunden gingen bei der Feuerwehr Essen ...

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild - Wer kennt den Räuber

Hannover (ots) - Die Polizei sucht mit Hilfe eines Phantombildes nach einem Räuber. Er steht im Verdacht, mit ...

27.12.2018 – 16:21

Polizei Wuppertal

POL-W: W/RS/SG- Hier wurde über Weihnachten im Bergischen Städtedreieck eingebrochen

Wuppertal (ots)

Seit Montag (24.12.2018) nahm die Polizei insgesamt 22 Einbrüche und 
Einbruchsversuche auf. In Wuppertal verschaffte sich am 24.12.2018 
gegen 04.09 Uhr eine männliche Person gewaltsam über die automatische
Glasschiebetür Zutritt zu einer Nettomarkt-Filiale an der Hochstraße.
Der unbekannte Täter deponierte Tabakwaren in einem Plastikbeutel, 
der allerdings beim Verlassen des Geschäfts zwischen den Elementen 
der Schiebetür eingeklemmt zurückgelassen wurde. In der Zeit zwischen
dem 22.12.2018, 14.30 Uhr und dem 24.12.2018, 04.25 Uhr gelangten 
Einbrecher durch gewaltsames Aufdrücken der Glasschiebetür in eine 
Bäckereifiliale an der Straße Steinbeck. Nachdem das gesamte Inventar
durchwühlt wurde, nahmen die Diebe Softdrinks und Weihnachtsstollen 
mit. Am 24.12.2018, gegen 04.43 Uhr trat ein zunächst unbekannter 
Mann die Eingangstür eines Restaurants an der Südstraße ein. Er 
entwendete elektronische Geräte und Bargeld. Die 
kriminalpolizeilichen Ermittlungen gegen einen 29-jährigen 
Verdächtigen aus Wuppertal dauern an. In ein Büro an der Straße 
Hofkamp drangen unbekannte Täter in der Zeit vom 23.12.2018, 18.00 
Uhr bis 24.12.2018, 10.15 Uhr ein. Nach dem Aufhebeln mehrerer Türen 
und Durchsuchen von insgesamt drei Etagen des Bürokomplexes, wurde 
Bargeld sowie Schmuck in einem niedrigen sechsstelligen Euro-Bereich 
entwendet. Vergeblich nach Beute suchten Straftäter am 24.12.2018 in 
der Zeit zwischen 01.55 Uhr und 13.00 Uhr in einer Gaststätte an der 
Kreuzstraße. Hier wurde zuvor ein Fenster eingeschlagen. Am 
24.12.2018, gegen 18.30 Uhr verschafften sich unbekannte Einbrecher 
durch Hebeln an der Haustür Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus an der 
Straße Oberheidt. Als ein Berechtigter erschien, flüchteten die Täter
unerkannt und ohne Beute. Ebenfalls am 24.12.2018, in der Zeit 
zwischen 13.00 Uhr und 20.50 Uhr hebelten Einbrecher vergeblich an 
einer Wohnungstür an der Hünefeldstraße und entfernten sich 
unverrichteter Dinge in unbekannte Richtung. An der Grundstraße 
verschafften sich Unbekannte am 24.12.2018 in der Zeit zwischen 17.20
Uhr und 21.05 Uhr durch Aufhebeln der Hauseingangstür Zutritt zum 
Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses. Hier wurden Türen zu weiteren 
Wohnungen aufgebrochen. Entwendet wurde nach derzeitigen 
Erkenntnissen nichts. Am 25.12.2018 gegen 13.15 Uhr begaben sich 
unbekannte Täter durch die unverschlossene Eingangstür in eines der 
Gebäude des Klinikums "Am Arrenberg" an der Arrenberger Straße. Hier 
wurde die Tür zu einer Gemeinschaftspraxis aufgehebelt. Weiterhin 
wurde im gleichen Gebäude, jedoch in der Zeit zwischen dem  
25.12.2018, 13.15 Uhr und dem 26.12.2018, 12.32 Uhr, vergeblich 
versucht, sich durch Hebeln an einer Eingangstür Zutritt zu weiteren 
Praxisräumen zu verschaffen. Die Einbrecher entkamen unerkannt und 
ohne Beute. Durch Hebeln an einem rückwärtigen Fenster verschafften 
sich am 25.12.2018 zwischen 16.00 Uhr und 19.10 Uhr Straftäter an der
Lohsiepenstraße Zugang zu einem Reihenhaus. Entwendet wurde Schmuck. 
An der Straße Flieth drangen am 25.12.2018 zwischen 15.30 Uhr und 
22.20 Uhr Unbekannte durch Einschlagen eines Fensters in ein 
alleinstehendes Einfamilienhaus ein. Es wurde Schmuck im mittleren 
vierstelligen Euro-Bereich erbeutet.
In Remscheid verschafften sich Straftäter zwischen dem 24.12.2018, 
14.00 Uhr und dem 25.12.2018, 01.44 Uhr Zutritt zu einem 
Süßwarengeschäft an der Alleestraße. Nach Eintreten der Zugangstür 
erbeuteten die Unbekannten diverse Tüten an Süßigkeiten. In der Zeit 
vom 25.12.2018, 13.40 Uhr bis 26.12.2018, 18.00 Uhr brachen Diebe in 
ein Einfamilienhaus an der Straße Güldenwerth ein und entfernten sich
ohne Beute.
In Solingen drangen Täter zwischen dem 22.12.2018, 18.30 Uhr und dem 
24.12.2018, 07.30 Uhr durch Einschlagen eines rückwärtig gelegenen 
Fensters in eine Tchibo-Filiale an der Hauptstraße ein und entkamen 
mit einer unbekannten Menge an Goldschmuck. Am 24.12.2018, zwischen 
00.55 Uhr und 10.40 Uhr verschafften sich Einbrecher nach Aufhebeln 
eines Kunststofffensters Zutritt zu einer Gaststätte an der Löhdorfer
Straße. Im Schankraum wurde ein Zigarettenautomat aufgebrochen und 
Bargeld in unbekannter Höhe entnommen. An der Hackhauser Straße 
brachen Unbekannte zwischen dem 23.12.2018, 12.00 und 24.12.2018, 
15.30 Uhr in ein Atelier ein. Sie durchsuchten die Räumlichkeiten und
flüchteten ohne Beute. Am 24.12.2018 in der Zeit von 16.30 Uhr und 
23.45 Uhr drangen Täter an der Morgenstraße in eine 
Erdgeschosswohnung ein. Es wurde Goldschmuck entwendet. In der Zeit 
zwischen dem 24.12.2018, 15.00 Uhr und dem 25.12.2018, 23.55 Uhr 
verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einer weiteren Wohnung im 
selben Objekt. Hier wurde nichts entwendet. Am 25.12.2018, zwischen 
08.45 Uhr und 19.22 Uhr drangen drei Einbrecher nach Einschlagen 
einer Fensterscheibe in ein Einfamilienhaus an der Schaberger Straße 
ein. Mit einem erbeuteten Tresor wurden sie beim Verlassen des 
Objektes von Nachbarn beobachtet. Die alarmierte Polizei konnte im 
Nahbereich den Tresor samt Inhalt auffinden. Die Täter konnten 
entkommen. In eine Erdgeschosswohnung am Krahenhöher Weg brachen 
Unbekannte am 25.12.2018, zwischen 11.00 Uhr und 20.00 Uhr ein. Sie 
erbeuteten Schmuck. Zwischen dem 26.12.2018, 17.00 Uhr und dem 
27.12.2018, 00.30 Uhr hebelten Straftäter eine Eingangstür eines 
Bürokomplexes an der Katternberger Straße auf. Es wurden Unterlagen 
entwendet sowie in einem Büro ein Feuerlöscher entleert. (jk) 

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal
Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0202/284 2020
E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell