Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-HL: OH-Gremersdorf Mordkommission ermittelt - Öffentlichkeitsfahndung

Lübeck (ots) - Gemeinsame Medieninformation der Lübecker Staatsanwaltschaft und Polizeidirektion Lübeck ...

28.07.2018 – 08:15

Polizei Wuppertal

POL-W: W - Fahrt endet vor Hauswand

Wuppertal (ots)

Am Freitag (27.07.2018), gegen 23:00 Uhr, kam es auf der Westkotter Straße in Wuppertal zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person.

Ein 45-Jähriger befuhr mit seinem Ford Mustang die Westkotter Straße in Richtung Norden. Sehr wahrscheinlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kam der Ford nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen eine Hauswand und wurde dann gegen einen am Fahrbahnrand ordnungsgemäß abgestellten Pkw Volvo geschleudert. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Volvo gegen einen Begrenzungspfosten und gegen ein dort ebenfalls geparktes Quad Yamaha geschoben. Der Ford kam dann an einer weiteren Hauswand zum Stehen.

Der Fahrer des Ford Mustang wurde durch den Unfall schwer verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Da er alkoholisiert war, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Die Pkw Ford und Volvo waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Westkotter Straße komplett gesperrt.

Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 70.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal
Leitstelle
Telefon: 0202 / 284 - 0

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wuppertal