Feuerwehr Gladbeck

FW-GLA: 1. Folgemeldung Bombenfund Karl-Schneider-Straße

Gladbeck (ots) - Mittlerweile ist der Kampfmittelräumdienst an der Einsatzstelle eingetroffen. Bei dem Blindgänger handelt es sich um eine 75-kg Bombe aus dem 2. Weltkrieg.

Zur Entschärfung muss in einem Radius von 100 Metern um die Einsatzstelle abgesperrt werden. Zu diesem Zweck fahren in den nachfolgend angegebenen Straßen Warnfahrzeuge und weisen auf die Entschärfung hin.

Die betroffenen Anwohner werden darum gebeten, sich während der Entschärfung im Keller oder Erdgeschoss aufzuhalten.

Im Zuge der Entschärfung muss der Bahnhof West ab ca. 13.00 gesperrt werden.

Die Entschärfung ist für ca. 13.30 Uhr geplant.

Folgende Straßen sind von der Sperrung betroffen:

Möllerstraße Karl-Schneider-Straße Bogenstraße Stollenstraße

Nach erfolgter Entschärfung wird die Feuerwehr zeitnah Entwarnung geben und auch den Bahnhof West wieder öffnen. (SR)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:
Feuerwehr Gladbeck
Einsatzleitdienst
Tel.: 02043 99 - 2362


Telefon: 02043 / 99 - 2362
E-Mail: maik.koschewitz@stadt-gladbeck.de
http://www.feuerwehr-gladbeck.de/de/

Original-Content von: Feuerwehr Gladbeck, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Gladbeck

Das könnte Sie auch interessieren: