Polizeipräsidium Koblenz

POL-PPKO: Alkoholisierten Koblenzer zweimal erwischt - Abend endete in Fachklinik

Koblenz (ots) - Am Montagabend, 11. Juli 2016, wurde die Polizei Koblenz um kurz vor halb acht darüber informiert, dass ein junger Mann in der Hoevelstraße, im Koblenzer Stadtteil Rauental,versuchte mit einem größeren Gegenstand die Seitenscheibe eines Smart einzuschlagen.

Dank der guten Personenbeschreibung einer Zeugin konnte im Rahmen der Fahndung nur wenig später eine tatverdächtige Person noch im näheren Bereich angetroffen und kontrolliert werden. Der augenscheinlich stark alkoholisierte 28-Jährige machte keine Angaben zur Sache und wurde, nach der Feststellung und Überprüfung seiner Personalien, entlassen.

Rund zwei Stunden später kam es im Bereich des Busbahnhofs am Löhrcenter zu einer Köperverletzung und Beleidigung, zu der die Beamten der PI Koblenz 1 erneut gerufen wurden.

Hier konnte festgestellt werden, dass gegen 21.15 Uhr zwei 17-jährige Koblenzer von einem bis dato unbekannten Mann beleidigt und einer der Beiden mit einem Schlag gegen den Kopf verletzt wurde. Auch habe, so die beiden Jugendlichen, der Unbekannte im Vorbeigehen weitere Passanten angepöbelt und beleidigt und sei dann in Richtung Hauptbahnhof weggelaufen.

Dank einer erneut guten Personenbeschreibung der aufmerksamen Zeugen konnte auch hier im Rahmen der Fahndung schnell der tatverdächtige Mann angehalten und kontrolliert werden.

Hierbei handelte es sich wiederum um den 28-Jährigen, der bereits in der Hoevelstraße aktiv war. Auch in diesem Fall wollte und konnte der Tatverdächtige nichts zu dem Vorwurf sagen.

Zur Verhinderung weiterer Straftaten wurde der junge Mann zunächst in Polizeigewahrsam genommen und noch am Abend, aufgrund seines Allgemeinzustands, in eine Fachklinik eingewiesen.

Der verletzte Jugendliche kam, zur weiteren Untersuchung seiner Verletzung, vorsorglich in ein Koblenzer Krankenhaus.

Die Ermittlungen gegen den 28-Jährigen wegen Sachbeschädigung, Körperverletzung und Beleidigung dauern noch an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Koblenz

Telefon: 0261-103-2014
E-Mail: ppkoblenz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/qSO

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Koblenz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Koblenz

Das könnte Sie auch interessieren: