Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: 5 Verletzte bei Unfall in Langenfeld -1905024-

Mettmann (ots) - Am Samstag, 04.05.19, kam es in den frühen Morgenstunden in Langenfeld-Richrath zu einem ...

POL-EU: Geldspielautomaten aufgebrochen - Fahndung nach Tatverdächtigen - Polizei Euskirchen bittet um Mithilfe

53894 Mechernich-Kommern (ots) - Am Montag, 17.09.2018, zwischen 15.50 Uhr und 17.30 Uhr, brachen zwei bislang ...

POL-STD: Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski?

Stade (ots) - Mit einer Öffentlichkeitsfahndung sucht die Bremervörder Polizei aktuell nach dem 50-jährigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Verkehrsdirektion Koblenz

15.04.2019 – 16:38

Verkehrsdirektion Koblenz

POL-VDKO: Nachtrags-/ Abschlussmeldung zur Erstmeldung Auffahrunfall 13:55 von heute

56653 Wehr, BAB 61, FR Köln (ots)

Zu einem Auffahrunfall mit 2 Leichtverletzten und hohem Sachschaden kam es heute gegen 13:32 Uhr zwischen den Anschlussstellen Wehr und Niederzissen auf der BAB 61 in Fahrtrichtung Köln. Ein 28-jähriger deutscher Lkw-Führer aus Nordrhein-Westfalen (Lastzug mit Kran und L-Betonsteinladung)fuhr hierbei aus bislang ungeklärter Ursache auf ein Stauende auf und schob trotz eingeleiteter Vollbremsung 3 vorausfahrende Sattelzüge aufeinander. Glücklicherweise wurden der Verursacher und ein weiterer Lkw-Fahrer nach bisherigem Ermittlungsstand nur leichtverletzt. Der Sachschaden dürfte sich hingegen auf geschätzte 300.000 Euro belaufen. Die Richtungsfahrbahn Köln war für die Bergung ca. 3 Stunden komplett gesperrt. Im Einsatz befanden sich Polizei, DRK, ein Rettungshubschrauber, die angrenzenden Feuerwehren, sowie die Autobahnmeisterei Mendig.

Verkehrsdirektion Koblenz
Polizeiautobahnstation Mendig

www.polizei.rlp.de/vd.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Verkehrsdirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell