Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeidirektion Koblenz mehr verpassen.

09.08.2020 – 11:52

Polizeidirektion Koblenz

POL-PDKO: Pressebericht PI Boppard vom 07.08.2020-09.08.2020

Boppard (ots)

Wasserkocher bringt Gemüt zum Kochen.

Am 07.08.2020 gegen 12:30h kam es in einem Kleinartikelgeschäft in Boppard Bad Salzig zu Streitigkeiten zwischen einer Kundin und einer Angestellten des Marktes. Die Auseinandersetzung entzündete sich an einem abgelehnten Umtausch eines Wasserkochers und gipfelte letztlich darin, dass die Kundin die Marktangestellte beleidigte, kratzte und versuchte diese mit der heißen Wand des Wasserkochers am Arm zu verbrennen. Dieser war allerdings nach einem vorangegangenen Betrieb, vermutlich zur Funktionsüberprüfung, bereits abgekühlt, sodass es nicht zu einer Verbrennung kam. Die aufgebrachte Kundin verließ dann den Markt, ist der Polizei allerdings namentlich bekannt. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Boppard zu melden. (Tel.: 06742/8090)

Munitionsfund

Am 08.08.2020 gegen 09:45h wird bei Baggerarbeiten in Boppard Buchholz eine alte Handgranate gefunden. Nach kurzzeitiger weiträumiger Absperrung wird das Kampfmittel nach Anweisung eines Mitarbeiter des Kampfmittelräumdienstes gesichert und später durch diesen von der Örtlichkeit geborgen.

Verkehrsunfallflucht nach Zusammenstoß mit Gegenverkehr.

Am 08.08.2020 gegen 15:00h befuhr ein Verkehrsteilnehmer mit seinem PKW die B9 von Boppard kommend in Fahrtrichtung Bad Salzig. In einem dort befindlichen Kurvenbereich kam ihm ein silberfarbener Audi mit verchromtem Kühlergrill entgegen. Dieses Fahrzeug geriet aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß linksseitig mit dem PKW des Geschädigten zusammen. Es entstand Sachschaden. Der Audifahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Boppard zu melden. (Tel.: 06742/8090)

Randalierende Campingplatzbesucherin

Am 08.08.2020 um 18:35h wird der Polizeiinspektion Boppard durch die Integrierte Leitstelle Koblenz eine renitente Frau gemeldet, die wahllos Campingplatzbesucher auf einem Campingplatz im Bereich Spay angreift. Dabei hatte diese unter anderem einen Besucher mit einem Schlappen ins Gesicht geschlagen. Aber auch der Besitzer des Campingplatzes sowie andere Gäste wurden getreten und geschlagen. Teilweise versuchte die Dame wohl auch zu beißen.

Gegenüber den hinzugerufenen Polizeibeamten zeigte sich die Frau hoch aggressiv und versucht im Beisein der Polizei den Besitzer des Campingplatzes erneut anzugreifen. Als die Beamten diesen Angriff unterbinden wollen, wehrte sich die Frau, sodass diese mittels Handschellen gefesselt werden muss. Auch dies hielt die Frau nicht davon ab, nach den Beamten zu treten. Dieser Vorgehensweise bediente sich die Dame auch bei der anschließenden ärztlichen Untersuchung. Letztlich wurde die Frau in eine Fachklinik für Psychiatrie eingewiesen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Koblenz
Polizeiinspektion Boppard
Telefon: 06724/8090
www.polizei.rlp.de/pd.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Koblenz
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Koblenz