Polizeidirektion Koblenz

POL-PDKO: Pressbericht der PI Andernach für das Wochenende 26.10.2018 - 28.10.2018

Andernach (ots) - Verkehrsunfälle

Im Berichtszeitraum ereigneten sich im Zuständigkeitsbereich der PI Andernach insgesamt 18 Verkehrsunfälle.

Es wurde bei diesen Unfällen eine Person schwer verletzt.

Am 27.10.2018, gegen 10:05 Uhr, kam es in Weißenthurm im Bereich Brückenstraße/Stierweg bei diesem folgenschweren Unfall zu einem Zusammenstoß zwischen einem motorisierten Krankenfahrstuhl und einem PKW. Eine 74 jährige Frau kam hierbei aus bislang unbekannter Ursache mit ihrem Krankenfahrstuhl auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit dem entgegenkommenden PKW eines 20 jährigen Mannes. Durch den Aufprall wurde die Frau schwerstverletzt. Sie wurde in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Für die Unfallrekonstruktion wurde u.a. ein Gutachter beauftragt. Etwaige Unfallzeugen werden gebeten sich bei der Polizeidienststelle in Andernach zu melden.

Am 26.10.2018 gegen 23:40 Uhr verlor ein 22 jähriger Mann aus der VGV Weißenthurm mit seinem PKW in der Straße "Stierweg" auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug und krachte hierbei mit dem Wagen in das Wartehaus einer Bushaltestelle in welchem sich glücklicherweise zu diesem Zeitpunkt niemand befand. Es entstand hoher Sachschaden.

Am 27.10.2018 gegen 08:30 Uhr verlor eine 20 jährige Frau aus der VGV Pellenz vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über ihren Wagen und kollidierte daraufhin im Bereich B9, Anschlussstelle Andernach/Eich, in einer Rechtskurve mit der dortigen Schutzplanke. Es entstand ebenfalls erheblicher Sachschaden.

Sonstiges

Am 27.10.2018 gegen 15:30 Uhr konnte durch einen aufmerksamen Bürger am Rheinufer in Andernach ein Mann gemeldet werden, welcher aktuell Betäubungsmittel zu sich nehmen würde. Bei der anschließenden polizeilichen Kontrolle konnte dann bei dem 26 jährigen bulgarischen Staatsbürger ein Joint aufgefunden werden. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet

Am 27.10.2018 gegen 20:30 Uhr konnten durch eine aufmerksame Mitarbeiterin insgesamt drei Männer auf frischer Tat bei einem Ladendiebstahl im Real-Markt Mülheim-Kärlich erwischt werden. Diese waren gerade dabei diverse Rasierapparate zu entwenden. Ein Täter wurde bis zum Eintreffen der Polizei durch die Angestellten festgehalten, die beiden anderen Täter machten sich kurzfristig aus dem Staub. Im Rahmen der Fahndung konnte aber auch diese durch die Polizei in einem PKW fahrenderweise gestellt werden. Bei dem Fahrer konnte zudem bei der anschließenden Kontrolle Atemalkoholgeruch festgestellt werden. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von 1,3 Promille, so dass er sich neben dem gemeinschaftlich begangenen Diebstahl sich auch noch wegen des Führens eines Fahrzeugs unter Alkoholeinfluss zu verantworten hat.

Am 28.10.2018 gegen 00:10 Uhr konnte bei einem 43 jährigem PKW-Fahrer aus dem Landkreis Bernkastel-Wittlich im Rahmen einer Kontrolle in der Stadionstraße in Andernach Atemalkoholgeruch festgestellt werden. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von 0,72 Promille. Es wurde ein entsprechendes Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Am 28.10.2018 gegen 03:15 Uhr kam es vor einer Andernacher Diskothek zu einer Widerstandshandlung gegen Polizeibeamte durch einen 20 jährigen Mann aus dem Rhein-Hunsrück-Kreis. Der alkoholisierte Mann ging dort, nachdem er zuvor einen Platzverweis erhalten hatte, mit erhobenen Fäusten drohend auf die eingesetzten Beamten los. Er musste mittels einfacher körperlicher Gewalt zu Boden gebracht werden. Anschließend wurde er für den Rest der Nacht in Gewahrsam genommen. Es wurde ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet.

Polizeiinspektion Andernach

Telefon: 02632-9210
Homepage der PI Andernach: http://s.rlp.de/Ihy

Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Koblenz

Das könnte Sie auch interessieren: